Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Tennisplätze in Sachsenhagen fit gemacht

Saisonstart Tennisplätze in Sachsenhagen fit gemacht

Bei rund 130 Tennisspielern in der Samtgemeinde Sachsenhagen steigt die Spannung: Am Sonnabend, 23. April, 10 Uhr, bringen auf der Anlage in Auhagen am Aschenweg Aufschlag und Rückhand die Sportler wieder ins Schwitzen.

Voriger Artikel
Der „wilde Bruder“ ist wieder da
Nächster Artikel
Steht Umzug für Jugendtreff bevor?

Auch das gehört zur Vorbereitung: Günter Entorf (vorne) präpariert eine neue Latte für die Hüttenwand.

Quelle: jpw

Hagenburg/Auhagen. Eine Woche später, am 30. April, 11 Uhr, startet die Anlage in Hagenburg an der Steinhuder-Meer-Straße in die Sommersaison.

 Insgesamt fünf Aschenplätze – zwei beim MTV Auhagen und drei beim TSV Hagenburg – stehen den Spielern zur Verfügung. Aber für die Hobbysportler ist es nicht damit getan, ihren Schläger einzupacken, zum Platz zu gehen und die Bälle möglichst über das Netz zu schlagen. Ins Schwitzen kommen sie nicht erst bei ihren Turnieren: Viel Eigenarbeit und Arbeitsstunden sind nötig, um auf einwandfreier Anlage aufschlagen zu können.

 In Auhagen beginnen die Mitglieder frühzeitig damit, die ersten Zentimeter vom roten Ziegelmehl abzukratzen und durch neues zu ersetzen. Diese Arbeit lassen die Hagenburger Spieler noch durch eine Firma maschinell erledigen.

 „Das können wir uns nicht leisten“, meint der Auhäger Spartenvorsitzende Marius Tillesch. „Wir haben auch noch die Kosten für unser Vereinsheim zu tragen.“

Dem Sommervergnügen steht nichts mehr im Weg

 Alle anderen Arbeiten sind bei beiden Vereinen gleich. So sind – noch vor dem Aufbringen des Ziegelmehls – die zahlreichen Steine von den Linien zu nehmen, damit diese im Winter nicht hochfrieren können. Das neue Mehl muss nach dem Aufbringen am Besten täglich gewalzt und gewässert werden.

 In Hagenburg mussten die ehrenamtlichen Helfer während ihrer Arbeitseinsätze zusätzlich einen großen Teil des Spanndrahts an der Umzäunung austauschen. An der Tennishütte mussten sie einige morsche Bretter ersetzen.

 Nachdem die Bänke abgewaschen, die Terrassen gefegt, die Außenanlagen in Schuss gebracht und die Netze aufgehängt sind, steht dem Sommervergnügen nun nichts mehr im Weg. In Auhagen gehen vier Punktspielmannschaften an den Start, in Hagenburg drei.  jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr