Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Tummelplatz für Autos, Radler und Fußgänger

Hagenburg / Verkehrsführung Tummelplatz für Autos, Radler und Fußgänger

Die Verkehrsführung auf der Steinhuder-Meer-Straße und dem Luerßen-Damm wird vermutlich eine der größeren Vorhaben sein, die der Hagenburger Rat in der nächsten Wahlperiode zu entscheiden hat.

Voriger Artikel
Kinder kochen „wie zu Omas Zeiten“
Nächster Artikel
„Kommerziell erfolgreichstes Schützenfest“

Während in der Woche auf dem Luerßen-Damm im Sommer meist beschauliche Ruhe herrscht, tummeln sich an den Wochenenden dort gleichzeitig Autos, Fußgänger mit Kinderwagen oder Rollatoren und Fahrradfahrer. © jpw

Hagenburg (jpw). Aktuell besteht Handlungsbedarf auf der Steinhuder-Meer-Straße im Bereich des Veranstaltungszentrums rund um Sportplatz, Mehrzweckhalle, Schützenhaus und Medizinisches Zentrum, besonders aber bei der Situation vor der Grundschule.

Stellvertretend für den Schulvorstand hatte Schulleiterin Sonja Fibiger einen entsprechenden Antrag auf Verkehrsberuhigung gestellt. Fibiger erinnerte daran, dass die Situation geregelt werden sollte, wenn die Seniorenwohnanlage fertiggestellt sei – das ist im Frühjahr passiert. Gemeindedirektor Arthur Adam hatte bereits angekündigt, dass – falls die Gemeinde die Verkehrsberuhigung in diesem Bereich angeht – ein Planungsbüro einen entsprechenden Entwurf vorlegen sollte.

Auch im Bereich des Parkplatzes an der Mehrzweckhalle, den Touristen inzwischen gerne als kostenlosen Parkplatz für ihre Fahrradtour nutzen, kommt es immer wieder zu Behinderungen.

Oftmals kritisch ist auch die Situation, wenn sich in Verlängerung der Steinhuder-Meer-Straße auf dem schmalen Luerßen-Damm Autos, Fahrradfahrer und Fußgänger – unter ihnen häufig Bewohner der Seniorenanlage – begegnen. Getrennte Fahrbahnen und Fußwege sind nicht vorhanden.

Auf diese Situation, die sich besonders an schönen, warmen Wochenenden wiederholt, wenn sich Autofahrer, Fußgänger und Fahrradfahrer auf engem Raum bis zum Parkplatz am Steinhuder Meer begegnen, hatte vor einiger Zeit ein Antrag der Ratsfrau Monika Tautz (Bündnis 90/Grüne) abgezielt, die eine Neuordnung des Verkehrs auf dem Luerßen-Damm zum Inhalt hatte – bis hin zu einer möglichen Sperrung für Nichtanlieger.

Erschwerend kommt hinzu, dass der Luerßen-Damm von der Brücke des Südbaches an zur Region Hannover gehört.

Aufgrund unklarer Beschilderung in Hagenburg fahren zusätzlich viele Ortsunkundige bis zum Großraum-Parkplatz, drehen dann aber unverrichteter Dinge wieder um, weil das Meer von ihrem Halteplatz aus nicht auszumachen ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg