Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Überfall auf Rakelbusch

Räuber haben es auf Hagenburger Tankstelle abgesehen Überfall auf Rakelbusch

Schwerer Schreck in den frühen Morgenstunden: Kaum hatte eine 53-jährige Mitarbeiterin zum Arbeitsbeginn um kurz nach drei Uhr die Verkaufsräume der Tankstelle Rakelbusch in der Bergmannstraße aufgeschlossen, folgten ihr zwei Männer und wiesen sie an, den Tresor zu öffnen.

Voriger Artikel
Jetzt darf geplant werden
Nächster Artikel
Mehrere tausend Euro Sachschaden aber kaum Beute

Hagenburg . Nach Angaben von Thomas Münch, Sprecher der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg, hatte keiner der beiden Täter eine Waffe sichtbar dabei: „Das Opfer war durch das bloße Erscheinen der Täter geschockt.“

Die Angestellte konnte den Tresor nicht ganz öffnen – der war zu streng gesichert. Die beiden maskierten Männer versuchten anschließend selbst, den Geldschrank komplett aufzuschließen, bis sie einsahen, dass das System nur einen sehr beschränkten Zugang gewährt. Aus einem Teil des Tresors entnahmen sie einen geringen dreistelligen Bargeldbetrag und stopften ihn in eine Sporttasche.

Aus den Regalen im Verkaufsraum entwendeten die Räuber anschließend noch zahlreiche Zigarettenstangen verschiedener Marken. Als der Alarm losging, sperrten die Männer die Angestellte in die Damentoilette und flüchteten in unbekannte Richtung. Rund eine halbe Stunde später traf die Polizei ein. Eine Fahndung im Nahbereich der Tankstelle blieb erfolglos.

Zur Täterbeschreibung teilte Münch mit, dass die Täter dunkle Kleidung, dunkle Maskierung und Handschuhe trugen sowie Taschen mitführten.
Die Polizei bittet Personen, die im Verlauf des Morgens etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich unter Telefon (0 57 21) 4 00 40 zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr