Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hagenburg Vorstandnachfolger dringend gesucht
Schaumburg Seeprovinz Hagenburg Vorstandnachfolger dringend gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 06.02.2018
Gehard Dienst führt den Verkehrsverein seit 14 Jahren. Quelle: jpw
Anzeige
Hagenburg

Das treffe auch auf die anderen Vorstandsmitglieder zu. Alle außer ihm selbst seien über siebzig Jahre alt. Zur Nachfolgefrage meint Dienst: „Das wird schwierig.“

Das Thema, wie der 55 Mitglieder zählenden und seit 1983 bestehenden Verein weitergeführt werden soll, will Dienst auf der diesjährigen Hauptversammlung, Sonnabend, 10. Februar, (Beginn ist 16 Uhr) ansprechen.Jeder solle sich dazu einmal Gedanken machen.

Die Hälfte der Mitglieder seien Vermieter von Ferienwohnungen, die andere Hälfte fördernd tätig, darunter auch Gastronomen. An der Zahl der Mitglieder habe sich in den vergangenen Jahren wenig geändert.

Ihm, Dienst, seien mindestens zehn Personen in Hagenburg bekannt, die inzwischen auch Zimmer und Wohnungen an Touristen vermieten, aber nicht die Vorteile einer Vereinsmitgliedschaft suchten sondern ihre Angebote selbstständig im Internet veröffentlichten.

Es fehlen jüngere Mitglieder

So würden dem Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, den Tourismus im Ort und den umliegenden Gemeinden zu fördern und weiterzuentwickeln, nachwachsende jüngere Mitglieder fehlen.

In puncto Präsentation und Vermarktung arbeitet der Verkehrsvereins Hagenburg eng mit dem Verkehrsverein Steinhude zusammen. Der Verein und die Gemeinde Hagenburg profitieren außerdem von den Aktivitäten der Steinhuder Meer Tourismus (SMT) GmbH, der die Gemeinde 2007 beigetreten ist. Dienst ist im Aufsichtsrat der SMT tätig.

In Hagenburg will Dienst in seinem letzten Amtsjahr weiter vorantreiben, dass Fahrradfahrer zwischen Mardorf und Hagenburg einen Unterstellplatz bekommen, in dem sie ausruhen und Schutz vor widriger Witterung finden. Es sei allerdings schwierig, in Hagenburg etwas durchzusetzen.
Um den Zustand des Vereins müsse sich eine künftige Führung keine Sorgen machen. Dieser sei finanziell gut gestellt. sk

Anzeige