Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hagenburg Wie wirkungsvoll sind die „Buckel“?
Schaumburg Seeprovinz Hagenburg Wie wirkungsvoll sind die „Buckel“?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 08.11.2013
Optisch kaum wahrnehmbar sind die Asphaltbuckel zur Verkehrsberuhigung. Quelle: jpw
Anzeige

Von Jan Peter Wiborg

Hagenburg. rotweißen Baken sind gesetzt. Viele Autofahrer lassen sich allerdings nach SN-Beobachtungen von den auf der neu asphaltierten Straße kaum wahrnehmbaren „Buckeln“ nicht beeindrucken, sondern fahren trotz des Tempo-30-Schildes mit unverändert hoher Geschwindigkeit über den Luerßen-Damm.

„Eine bestimmte Höhe für die Asphaltbuckel ist vorher nicht festgelegt worden“, erläutert Gemeindedirektor Jörn Wedemeier die Beschlusslage der Gemeinde. Schwierig sei es gewesen, „eine Barriere ohne Barriere“ zu bauen. Bei einer eingebauten Schiene wäre kein Rollstuhl hinübergekommen, sagt der Gemeindedirektor. Der Luerßen-Damm biete links und rechts von der Fahrbahn keine Ausweichmöglichkeiten.
Dass die „Buckel“ in den Augen einiger Einwohner nicht unbedingt verkehrsberuhigend wirken, hat sich auch der CDU-Fraktionssprecher Heiko Bothe schon berichten lassen. „Ich bin noch nicht selbst vor Ort gewesen“, sagte Bothe. Zudem gelte es, noch die Meinung in der Bevölkerung zu hören und auch die Meinung der Befürworter in den Ratsgremien. Bothe selbst hätte lieber eine andere Lösung bevorzugt. Falls die Mehrheit zu der Auffassung komme, dass nachgebessert werden solle, könne er sich auf die Straße aufschraubbare Ergänzungen vorstellen.

Noch keine Stellung nehmen wollte Friedhelm Vogt, der SPD-Fraktionsvorsitzende im Rat. „Wir müssen uns das noch anschauen“, sagte er.

Hagenburg Hagenburg / Bunte "Hingucker" für Ortseingang - Roter Findling für den Roten Stein

Ein Wappen am Försterteich und ein roter Findling - mit zwei neuen „Hinguckern“ hat sich der Umweltausschuss der Gemeinde Hagenburg in seiner jüngsten Sitzung beschäftigt.

07.11.2013

Beim Abriss des Schwimmbades ist das Kassenhäuschen des TSV Hagenburg auch dem Erdboden gleich gemacht worden. Der Vereinsvorstand hegt den Wunsch, den Eingang näher an den Fußballplatz zu legen. Dies scheint nun aber noch in weiter Ferne. Zunächst muss die Gemeinde klären, wie die Steinhuder-Meer-Straße künftig genutzt werden soll.

06.11.2013
Hagenburg Hagenburg / Nördlicher Ortsrand - „Rechtssicheres Zusammenspiel der Nutzungen“

Für den nördlichen Ortsrand zwischen Moorgarten, Wohnmobilstellplatz und Mehrzweckhaus bis zur Schule strebt die Gemeinde Hagenburg eine Bauleitplanung an. „Wir wollen ein rechtssicheres Zusammenspiel der Nutzungen damit erreichen“, begründete der Gemeindedirektor Jörn Wedemeier den Beschluss des Verwaltungsausschusses.

31.10.2013
Anzeige