Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hagenburg Wüten in der Seeprovinz Brandstifter?
Schaumburg Seeprovinz Hagenburg Wüten in der Seeprovinz Brandstifter?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 20.03.2015
Nicht mehr von einem technischen Defekt, sondern von Brandstiftung geht die Polizei bei der Brandserie in Hagenburg aus. Quelle: jpw
Anzeige
Hagenburg (jpw)

Sowohl bei diesem, als auch bei weiteren Bränden im Ort, bei denen nach Angaben der Beamten Mülltonnen in Flammen standen, haben die Brandursachenermittler der Stadthäger Polizei Anhaltspunkte für vorsätzliche Brandstiftung entdeckt.

 Bereits am Donnerstag, 5. Februar, wurde die Feuerwehr am Vormittag zu einem Feuer an einem Carport neben einem Wohngebäude an der Langen Straße gerufen. Dort sollen aus noch ungeklärter Ursache zwei Mülltonnen in Flammen aufgegangen sein. Die Terrassenüberdachung des Wohnhauses wurde dabei beschädigt. Die Feuerwehr konnte allerdings größeren Schaden und einen Übergriff der Flammen auf das Wohnhaus verhindern.

 Nur einen Tag später stand gegen 11.20 Uhr ein Schuppen auf dem rückwärtigen Gelände eines Wohnhauses in der Twegte in Flammen . In diesem Fall verhüteten zunächst Nachbarn und später die Feuerwehr Schlimmeres.

 Am darauffolgenden Sonntag brannten dann wieder Müllbehälter in Hagenburg, diesmal gegen 21 Uhr an der Schützenstraße. Diesen Brand löschten Anwohner ohne das Eingreifen der Feuerwehr.

 An allen drei Brandorten summieren sich die Schäden auf insgesamt rund 6000 Euro. Die Brandursachenermittler haben Fahrlässigkeit inzwischen ausgeschlossen und gehen von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

 Die Polizei in Stadthagen bittet um Hinweise, auch wenn es sich nur um verdächtige Beobachtungen handelt. Die Dienststelle ist unter der Telefonnummer (05721) 40040 rund um die Uhr erreichbar.

Anzeige