Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sachsenhagen 19. Saison in Pastors Garten beendet
Schaumburg Seeprovinz Sachsenhagen 19. Saison in Pastors Garten beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 31.07.2016
Josef Kalkusch (rechts) wird noch einmal nachgeschenkt. In Pastors Garten trinkt er vielleicht zum letzten Mal Kaffee – die Organisation wird immer schwieriger. Quelle: jpw
Anzeige
SACHSENHAGEN.

Erst einmal ist es also vorbei mit dem „himmlischen Vergnügen im Bier- und Kaffeegarten“, wie es früher in der Werbung hieß.
Töpp sitzt am Tisch im gut gefüllten Gemeindehaus. Der Regen verhindert die Geselligkeit unter der großen Eiche. Nach dem Programm hätte der Evangelische Singkreis als Hauschor der Gemeinde die Saison beschließen wollen, es aber beim Singen während des Gottesdienstes in der Elisabeth-Kirche belassen.
Das recht zufriedene Saisonfazit der Kirchenvorstandsvorsitzenden enthält einige Nuancen: Dass es mit der Organisation in den Sommerferien immer schwieriger werde, lässt er durchklingen. So ist es nach seiner Einschätzung offen, wie der Kirchenvorstand in einer der nächsten Sitzungen darüber entscheidet, Pastors Garten auch im nächsten Jahr fortzusetzen.
„Der Shanty-Chor hat uns herausgerissen“, lobt Pastor Ekkehard von Kleist, und erinnert an das besucherstarke Wochenende mit tollem Wetter. Auch andere Veranstaltungen mit dem Chor Meermusik oder dem Posaunenchor aus Bergkirchen seien beliebt, meint er.
„Fahrradgruppen machen sich bei dem Wetter gar nicht erst auf“, weiß der Alt-Pastor und Pastors-Garten-Initiator Josef Kalkusch, der sich gerade zu Töpp und von Kleist an den Tisch gesetzt hat und vom Kirchenvorstandsmitglied Hans-Jürgen Henze mit Kaffee versorgt wird.
Im Sommer 1996 öffnete Kalkusch den Garten zusammen mit dem Kirchenvorstand zum ersten Mal. Hätte es nicht ein Jahr Pause gegeben, im Jahr der Pastoren-Amtsübergabe, wäre es die 20. Saison gewesen. Ob es diese auch geben wird, darüber ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. jpw

Anzeige