Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sachsenhagen Auhagen-Düdinghausen nicht zu schlagen
Schaumburg Seeprovinz Sachsenhagen Auhagen-Düdinghausen nicht zu schlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 21.03.2012
Die besten der Kinder- und Jugendfeuerwehren werden geehrt. Quelle: lmh
Anzeige
Sachsenhagen (lmh)

Ein deutliches Qualitätsbewusstsein legte dabei der Feuerwehr-Nachwuchs aus Auhagen-Düdinghausen an den Tag – zu Recht, belegte er doch die ersten beiden Plätze bei den Jugendlichen sowie den ersten Platz bei den Kindern. Ums Gewinnen gehe es aber gar nicht, sondern in erster Linie darum, gemeinsam Spaß zu haben, versicherten die Gewinner. „Man lernt, im Team zu arbeiten“, bilanzierte der 16-jährige Marvin Bude. „Alle gehören zusammen, sind eine Gemeinschaft“, ergänzte der gleichaltrige Steffen Sauer.

Beim Abschluss-Wettbewerb in Sachsenhagen mussten die Jungen und Mädchen einen zweieinhalbstündigen Marsch zurücklegen und sich währenddessen an acht Stationen beweisen. „Zum Beispiel mussten wir mit einer Kübelspritze Bälle von Pylonen schießen“, berichtete Nora Dubbert (11). Auch ein schriftlicher Test habe dazugehört, erzählte Nina Papenhausen (13), ebenso Körbewerfen mit einem Basketball, „und Boßeln auf Weite.“ Die Sechs- bis Zehnjährigen der Kinderfeuerwehren erfüllten dieselben Aufgaben in etwas vereinfachter Form.

Bei den Kindern lagen hinter den Feuerstörchen aus Auhagen-Düdinghausen die Feuerwölpis aus Wölpinghausen und die Sachsenhäger Feuerdrachen vorn. Platz drei bei den Jugendlichen belegte das Team Hagenburg-Altenhagen I.

Anzeige