Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Aus Osterfeuer wird Osterfeier

Nienbrügger Feuerwehr beklagt hohe Zahl an Fehlalarmen Aus Osterfeuer wird Osterfeier

Als „wieder einmal sehr unerfreulich“ hat der Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Nienbrügge, Wilhelm Sölter, die hohe Zahl von zehn Fehlalarmen bei insgesamt 13 Einsätzen bezeichnet, zu denen die Aktiven im vergangenen Jahr ausrücken mussten.

Voriger Artikel
Ein Stück vorangekommen
Nächster Artikel
Ehepaar will sich offenbar das Leben nehmen

Joachim Muth (links) verliest die Urkunde für Andreas Kastning.

Quelle: jpw

Nienbrügge. „Die Gemeinde hat jetzt eine Gebühr erhoben“, sagte Sölter während der Jahresversammlung im Gasthaus Gerland. Er äußerte die Hoffnung, dass sich die Situation bessern werde. „Wir wissen, woran es liegt“, sagte Gemeindebrandmeister Joachim Muth, der sich überzeugt davon zeigte, dass die Fehlalarme unterbunden werden können.
Der Ortsbrandmeister bemängelte zudem den digitalen Meldeempfänger als „fossiles Teil“, weil er für jeden Ladevorgang Werkzeug benutzen müsse. Er regte an, Ladehalterungen zu beschaffen.
Sölter wies in seinem Jahresbericht voller Stolz darauf hin, dass die Nienbrügger nicht nur seit 34 Jahren in Folge an den Kreiswettbewerben teilnehmen, sondern, dass sie gleich zwei Mannschaften bei den Samtgemeindemeisterschaften am Start hatten.
Aus dem Osterfeuer wird in diesem Jahr eine Osterfeier am Feuerwehrhaus, weil die bisherige Wiese nicht mehr zur Verfügung stehe und die gesetzlichen Regelungen nach den Worten von Sölter „immer schwieriger“ werden.
Auch eien Ehrung stand an: Andreas Kastning ist seit 25 Jahren in der Feuerwehr aktiv. Befördert zu Feuerwehrmännern wurden Tim Wischhöfer, Jonas Gellrich und Till Mensching. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg