Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Baugebiet: Erschließung beginnt im April

Haushalt Sachsenhagen Baugebiet: Erschließung beginnt im April

Mit dem Verkauf von Grundstücken im neuen Baugebiet Beethoven-straße-Süd und Gewerbeflächen im Bereich Kanalstraße will die Stadt Sachsenhagen ihren Haushalt 2017 ausgleichen. Dieser müsste trotz den 2016 erhöhten Hebesätze der Grundsteuern A und B sowie der Hundesteuererhöhung ansonsten mit einem Fehlbetrag von 55.100 Euro geplant werden.

Voriger Artikel
Fensterscheibe zerstört
Nächster Artikel
Schulden der Stadt Sachsenhagen steigen
Quelle: Symbolfoto (dpa)

Sachsenhagen. Mit der Erschließung des Baugebietes soll im April begonnen werden Im Haushaltsentwurf stehen Erträge von 1,9 Millionen Euro Aufwendungen von zwei Millionen Euro gegenüber. Der genannte Fehlbetrag ergibt sich laut Stadtdirektor Frank Behrens durch höhere Kosten für die laufende Bauunterhaltung. Größere Positionen sind der Straßenbau (20.000 Euro), die Umgestaltung von Pflanzbeeten (20.000 Euro) und die Aufstockung der Schlossmauer (8000 Euro). Erforderliche Sanierungsmaßnahmen auf Kinderspielplätzen kosten die Stadt 2000 Euro. Mit den veranschlagten Überschüssen durch Erträge aus verkauftem Bauland einerseits und Aufwendungen in dem Bereich soll das Minus ausgeglichen werden.

1,3 Millionen für Investitionen

Für Investitionen hat die Stadt in diesem Jahr 1,3 Millionen Euro bereitgestellt. Zu Buche schlagen Erschließungskosten in Höhe von 525.000 Euro für das Neubaugebiet und 550.000 Euro für das Gewerbegebiet. Im Wesentlichen für die Erschließungen muss die Stadt einen Kredit in Höhe von 885.000 Euro aufnehmen. Die Verschuldung der Stadt steigt dadurch und durch die planmäßige Tilgung auf 1,4 Millionen Euro.

Der Zuschussbedarf den Kindergarten wird sich laut Behrens auf rund 139.500 Euro belaufen. Vorsorglich ist der Betrieb des Kindergartens auch in den Folgejahren im Haushalt veranschlagt – trotz der beabsichtigten Übergabe auf die Samtgemeinde. Behrens: „Bei einer Übertragung wird es voraussichtlich zu einer Erhöhung der Samtgemeindeumlage kommen.“

5000 Euro für das Schütenfest

Am Ball bleibt Sachsenhagen in Sachen Bürgerbus. Eine Beteiligung der Stadt am Bürgerbusverein Niedernwöhren ist mit einem Zuschuss von jährlich 5000 Euro veranschlagt worden. Das Schützenfest wird mit 5000 Euro unterstützt, die Gewerbeschau mit 2000 Euro. Im Haushalts- und Finanzausschuss, der das Zahlenwerk für 2017 absegnete, warf Behrens außerdem einen Blick voraus: „Für die Jahre 2018 bis 2020 ist bei Überschüssen des ordentlichen Haushalts und Finanzüberschüssen aus laufender Verwaltungstätigkeit die Leistungsfähigkeit der Stadt dauerhaft gesichert.“ sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg