Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Das sind Sachsenhagens Rottmeister

Am Sonnabend geht es los Das sind Sachsenhagens Rottmeister

Die Spannung in der Stadt steigt: noch zwei Tage bis zur Eröffnung des Historischen Schützenfestes Sachsenhagen. Fünf Rottmeister bilden ein zentrales Element der von Sonnabend, 1. Juli, bis Montag, 3. Juli, andauernden Veranstaltung. Die Rottmeister freuen sich schon lange auf die aufregende Zeit.

Voriger Artikel
Sanierung oder Neubau?
Nächster Artikel
Ein Grund, euphorisch zu werden

SACHSENHAGEN. Tobias Reimann, Rottmeister des I. Rotts, schwärmt schon seit seiner Kindheit vom Schützenfest. Das Amt des Rottmeisters übt der 28-Jährige laut eigener Aussage mit großer Freude aus, hofft neben Sonnenschein auf rege Beteiligung am Festwochenende.

Dem Bruder nacheifern

 Der Rottmeister des II. und III. Rotts, Uwe Almstedt, kam als Zehnjähriger erstmals mit dem Ereignis in Kontakt. Seit der Rottfeier seines Bruders wollte der 52-Jährige ebenfalls Rottmeister werden.

 Bei Horst Lange, 50 Jahre alt und Rottmeister des IV. Rotts, bewirkte der Umzug in die Städtische Hufe einen immer stärkeren Herzschlag für seinen Rottbezirk im Drakenpuhl. Er ist stolz auf sein eingespieltesHelferteam.

 Der ehemalige Lindhorster Christian Buono erlebte 1998 erstmals eine Rottfeier. Die Freundlichkeit beim Verkauf der Rottfähnchen bestätigten den 53-Jährigen in seiner Entscheidung für das Amt des Rottmeisters im V. Rott.

Doppelter Grund zur Freude

 Annika Bleich, 29 Jahre alt, hat am Schützenfest-Sonntag gleich doppelten Grund zur Freude. An diesem Datum feiert sie ihren 30. Geburtstag. Sie bewundert seit jeher die Stimmung im Damenrott, das sie dieses Jahr voller Leidenschaft anführt.

 Das Fest soll wieder bürgernah und in traditioneller Weise mit allen Einwohnern gefeiert werden. Gäste sind willkommen. Um der Stadt ein festliches Aussehen zu geben, werden die Bürger darum gebeten, Häuser und Straßen mit Fahnen und dem Grün (Innenstadtbereich) zu schmücken.

Schützenfest Sachsenhagen

 Das Historische Schützenfest Sachsenhagen umfasst auch in diesem Jahr wieder drei Tage voller Programm. Los geht es am Sonnabend, 18 Uhr, mit dem Platzkonzert. Um 18.30 Uhr erfolgt das Antreten zum Abholen der Majestäten, bevor um 20.30 Uhr der Tanz im Festzelt unter Begleitung der Gruppe „Crossfader“ auf dem Plan steht. Der Sonntag fängt mit dem Treffen der Rottbrüder in den Rotts an (12.30 Uhr). Nachmittags folgt unter anderem der Festumzug durch die Stadt (ab 15 Uhr). Der Montag startet um 8 Uhr mit dem Königsschießen. Es folgt ein gemeinsamer Katerfrühstück mit der Musikgruppe „Bayern Stürmer“. Um 10.30 Uhr werden dann die Majestäten proklamiert. Der Tanz im Festzelt mit „Let’s Dance“ bildet den Abschluss des Schützenfests.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg