Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
„Delle“ im Haushalt

Trotzdem positives Jahresergebnis „Delle“ im Haushalt

Eine „Delle“ im Haushalt. So bezeichnet der stellvertretende Stadtdirektor der Stadt Sachsenhagen, Frank Behrens, den Fehlbetrag von rund 36 000 Euro, den der Etat für das Jahr 2016 ausweisen soll. Überschüsse beim Verkauf von Bau- und Gewerbeflächen sollen allerdings dafür sorgen, dass unter dem Strich ein positives Jahresergebnis von rund 22 000 Euro stehen könnte.

Voriger Artikel
Doppelter Igeltag
Nächster Artikel
Stadtrat verabschiedet Haushalt

Sachsenhagen (jpw). Da die Stadt für die Folgejahre wieder mit Haushaltsüberschüssen plant, verlief die Diskussion über die Zahlen des nächsten Jahres im Haushalts- und Finanzausschuss auch relativ entspannt. Nicht wirklich weniger Einkommenssteuer, sondern eine Anpassung der Schlüsselzahlen des Landes Niedersachsen hat der Stadt etwas die Bilanz verhagelt: „Wir mussten die Werte herunternehmen“, sagte Behrens. Dazu kamen noch aus dem Vorjahr nicht erledigte Arbeiten an öffentlichen Bauten.
Um die Bilanz aufzupolieren, hatte die Verwaltung vorgeschlagen, die Grundsteuer A und Grundsteuer B von 330 auf 365 Punkte anzuheben. Das empfahlen die Ausschussmitglieder mit Mehrheit.
Kräftige Investitionen sieht der Etatentwurf, der in der nächsten Woche noch den Rat passieren muss, trotzdem vor. Das sind einige der größten Positionen, für die die Stadt Geld ausgeben will: Um das Neubaugebiet Beethovenstraße-Süd erschließen zu können, sind 525 000 Euro eingeplant; weitergehen soll es auch mit der Planung für das Gewerbegebiet, dafür stehen 40 000 Euro bereit. Grundstücke auf Vorrat, dieses Ziel steckt sich die Stadt ebenfalls und will 155 000 Euro zur Verfügung stellen. 10 000 Euro sollen ausgegeben werden können, um die Spielplätze zu erneuern, für den Bedarf im Kindergarten und Jugendraum stehen insgesamt 4000 Euro bereit. 20 000 Euro lässt sich die Stadt den Unterhalt von Gemeindestraßen kosten, Pflanzbeete sollen für 20 000 Euro umgestaltet werden und für das Radwegekonzept sind 30 000 Euro eingeplant.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg