Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sachsenhagen Drüen will Brunnen pflegen
Schaumburg Seeprovinz Sachsenhagen Drüen will Brunnen pflegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 21.08.2015
 Partnerschaft für den Brunnen: Lukas Drüen (links) und Heinz Mensching. jpw
Sachsenhagen

Der gebürtige Rheinländer hat lange in Ostfriesland als Bootsbauer gelebt und gearbeitet, führt dieses Handwerk auch in Sachsenhagen weiter aus. Er restauriert Holzboote, „die teilweise für die Besitzer kurz vor der Kettensäge stehen“. Auf Sachsenhagen fiel die Wohnortwahl, weil seine Frau in Hannover arbeitet und für ihn Wassernähe, wie am Steinhuder Meer, unabdingbar war. „Ich habe auch schon viele Freunde in Empfang genommen, die auf dem Mittellandkanal passiert haben.“

 „Ich weiß“, sagte Drüen bei einer kleinen Pressekonferenz zusammen mit Bürgermeister Heinz Mensching, „dass andere auch etwas tun, den Brunnen auch reinigen.“ Das sei toll und solle auch so bleiben. Nach seiner Ansicht gelte es aber, „noch mehr Bewusstsein zu schaffen“.

 Drüen will, bevor die Stadt den Brunnen wieder anstellt, diesen erst einmal grundreinigen. Gegenwärtig steht noch tiefgrün veralgtes, grünes Wasser in der Schale. „Er sieht aus wie eine depressive Kloake.“

 Mensching wird seitens der Stadt auch noch einmal den Ein- und Auslauf überprüfen lassen. Auch ein Aschenbecher soll aufgestellt werden, „damit Leute nicht achtlos Kippen in den Brunnen schnippen“.

 Das passt zu den Bemühungen Drüens, der auf die meist jugendlichen Benutzer der Parkanlage einwirken will. „Ich kenne die Meisten und grüße sie auch“, meinte Drüen. „Ich achte darauf, und will vermitteln, dass dieser Brunnen ein Allgemeingut ist, das anderen Menschen auch gefallen soll.“ jpw