Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sachsenhagen Ein Grund, euphorisch zu werden
Schaumburg Seeprovinz Sachsenhagen Ein Grund, euphorisch zu werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 05.07.2017
Sachsenhagens Bürgermeister Ralf Hantke (rechts) lässt sich nach seiner Ansprache durch die Zuschauermenge kutschieren. Quelle: ano
Anzeige
Sachsenhagen

„Ich habe gehört, Wiedenbrügge habe das kleinste, Hannover das größte Schützenfest der Welt. Wir aber haben das schönste Schützenfest der Welt“, verkündete Bürgermeister Ralf Hantke. In wenigen anderen Orten dürfte sich das Verhältnis zwischen Rottmitgliedern und den Einwohnern, das in Sachsenhagen einem Verhältnis von etwa eins zu drei entspricht, ähnlich gestalten, so das Stadtoberhaupt. Auch die Individualität der jeweiligen Gruppierungen empfand er als beeindruckend. „Jedes Rott hat das Ereignis ganz persönlich gestaltet.“ Die Gruppen, denen in diesem Jahr Tobias Reimann (I. Rott), Uwe Almstedt (II. und II. Rott), Horst Lange (IV. Rott), Christian Buono (V. Rott) und Annika Bleich (Damenrott) vorstehen, haben jeweils etwa 100 Mitglieder in ihren Reihen.

Markus Zachmann ist Schützenkönig

Die Feierlichkeiten, die am Sonntagnachmittag ihren Höhepunkt erreichten, hatten bereits am Sonnabend mit einem Platzkonzert und der Krönung der Majestäten ihren Anfang genommen. Zum Schützenkönig wurde Markus Zachmann gekürt, zur Schützenkönigin Janine Mensching. Flankiert werden sie von Thorben Banoczay (Jugendkönig) und Gilian Schulz (Schülerkönigin). Im Wettschießen um den Rottpokal siegte das I. Rott mit 281 Ringen vor dem V. Rott (277 Ringe). Auf den weiteren Rängen in dieser Kategorie landeten das Damenrott (264 Ringe), das II. und III. Rott (263 Ringe) sowie das IV. Rott (261 Ringe).
Am heutigen Montag steht der finale Tag des Sachsenhäger Schützenfests an. Und der bietet nochmal ein vielfältiges Programm. Los geht es um 8 Uhr mit dem Königsschießen, ehe ein gemeinsames Katerfrühstück mit der Musikformation „Bayern Stürmer“ sich anschließt. Danach gibt es einen erneuten Aufmarsch der Rotts auf dem Marktplatz und einen Festumzug durch die Stadt. Der Tanz im Festzelt mit „Let‘s Dance“ beschließt die diesjährige Auflage.

ano

Anzeige