Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Orchester des Vielklangs

Ausgezeichnet Ein Orchester des Vielklangs

Die Gerda-Philippsohn-Grundschule in Sachsenhagen ist vom Niedersächsischen Kultusministerium als musikalische Grundschule zertifiziert worden. Mittlerweile wird in der Schule nämlich auch außerhalb des Musikunterrichtes viel getanzt und gesungen: für die Kinder sind das Momente der Entspannung.

Voriger Artikel
90-Tonnen-Kraftpaket am Haken
Nächster Artikel
Neubaugebiet im Sommer baubereit

Voll dabei: Gemeinsam macht den Schülern das Musizieren mehr Spaß.

Quelle: jpw

Sachsenhagen. Mehr Musik in mehr Fächern von mehr Beteiligten zu mehr Gelegenheiten – diese Forderung haben Lehrer, Schüler und Eltern erfüllt. Deshalb ist die Gerda-Philippsohn-Grundschule in Sachsenhagen, wie berichtet, vor einigen Tagen gemeinsam mit 14 weiteren Grundschulen vom Niedersächsischen Kultusministerium als musikalische Grundschule zertifiziert worden.

Nicht ohne musikalisches Häppchen

„Bei uns wird auch das Einmaleins als Lied oder Rap vermittelt.“ Schulleiterin Imke Hermann kennt inzwischen viele Beispiele aus anderen Fächern außerhalb des Musikunterrichts, bei denen gesungen oder getanzt wird, auch vor den Dienstbesprechungen der Lehrer geht es nicht mehr ohne musikalisches Häppchen. „Die Kollegen trauen sich“, sagt Hermann schmunzelnd. Was für die Lehrer gilt, setzen die Schüler nach dem Eindruck der Rektorin mit Freude zu vielen Gelegenheiten selbst um. „Die ganze Atmosphäre in der Schule ist freundlicher und fröhlicher.“

Der Schulverein hat für jedes Kind Drumsticks angeschafft. Jede Klasse benutzt Drum-sticks und Eimer im Unterricht, um daraus zur Entspannung, bei Rhythmen oder bei Versen trommeln zu können.

Bis der Aula-Anbau fertiggestellt ist, in dem viel Musik und Theater geplant ist, treffen sich die Schüler zuweilen mit ihren Lehrern in der Mensa und formen ein Orchester des Vielklangs. Mit dabei sind Schüler der 2b mit Eimern oder Kartons und Drumsticks, die Schüler der Instrumentenbau-AG aus dem Ganztags- und AG-Angebot mit Schellenrasseln und auch weitere Schüler mit Soloinstrumenten. Dirigiert wird das Ganze von Musiklehrerin Maike Zunker, die auch mit ihrer Tandempartnerin Antje Bartels die Koordination der musikalischen Aktivitäten übernommen hat.

Schulübergreifende Aktivitäten

„Wir haben eine Hip-Hop-Tanz-AG, eine Chorkooperation mit Bergkirchen mit der Gemeinde im Ganztagsbereich und Trommeln“, zählt Hermann auf. Eine Kooperation mit der Musikschule besteht schon länger. Die Aktivitäten seien eben schulübergreifend und nicht nur auf die beiden Musikstunden begrenzt. Auch außerhalb des Unterrichts wird’s musikalisch, einige Schüler bereiten ein tägliches Pausenradio vor und einen Schultanz für Regenpausen gibt es auch. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg