Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Fast 2500 Tiere aufgenommen

Wildtier- und Artenschutzstation Sachsenhagen Fast 2500 Tiere aufgenommen

Im vergangenen Jahr haben die örtlichen Naturschützer einen Rekord erzielt: 2459 Tiere sind in der Wildtier- und Artenschutzstation Sachsenhagen untergekommen. Diese Zahl verkündete der im Amt bestätigte Vereinsvorstand auf der Hauptversammlung. 81 Prozent der Tiere wurden von April bis September aufgenommen.

Voriger Artikel
Ein Drittel des Haushalts für die Kita
Nächster Artikel
Dieb nach Verfolgung gestellt
Quelle: pr.

SACHSENHAGEN. „Die Sommermonate sind eine Herausforderung für unser Team in der Tierpflege“, sagte Veterinär Florian Brandes. Mit Miriam Obermüller und Svenja Schönlau konnte die Station zwei neue Stellen besetzen. Eine Werkstatt und eine Singvogelanlage ergänzen das Gelände. 530 Säugetiere und fast 1500 Vögel haben die Pfleger versorgt. Mehr als die Hälfte der Schützlinge hat die Einrichtung 2016 wieder auswildern können, der Rest ist in Obhut der Pfleger gestorben oder wurde eingeschläfert.

Hackerangriff abgewehrt

Auch 180 Exoten, davon überwiegend Reptilien, kamen in ihre Obhut. Da ein Weißhandgibbon mit gebrochenem Arm eingeliefert wurde, richteten Spezialisten seinen Arm in einer Hightech-Operation. „Der hangelt sich mittlerweile wieder durch einen holländischen Zoo“, verrät Vorsitzender Uwe Wolters. Auch Kreisveterinär Ulf Güber lobte die Zusammenarbeit mit der Einrichtung. Zwei Boas musste Güber aus einer Wohnung retten. „Die Schlangen wurden vier Wochen lang nicht versorgt“, äußert er. Eine der beiden werde derzeit noch im renovierten Reptilienraum der Station versorgt, in dem nun 50 Schlangen Platz finden.

Neben täglichen Herausforderungen waren die Mitarbeiter im Februar mit einem Hackerangriff konfrontiert: „Eine per E-Mail geschickte Rechnung entpuppte sich als Virus und plötzlich waren alle Daten verschlüsselt. 500 Euro wollten die Hacker erpressen“, so Wolters. Da aber nur der Datensatz des Tages verschlüsselt und genug Sicherungskopien vorhanden gewesen seien, lief die Attacke ins Leere. geb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg