Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sachsenhagen Fehlende Würdigung der Politik beklagt
Schaumburg Seeprovinz Sachsenhagen Fehlende Würdigung der Politik beklagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 24.01.2017
Anzeige
SACHSENHAGEN

Mit der öffentlichen Würdigung, die der Seniorenbeirat in der Vergangenheit erhalten hat, zeigte sich Uwe Toepfer bei der Sitzung des Sozial-, Jugend- und Sportausschusses am Donnerstag nicht einverstanden: „Wir hätten uns mehr Aufmerksamkeit seitens der Politik gewünscht. In den vergangenen zwei Jahren haben wir etliches auf die Beine gestellt. Unser Gremium stellt kein Bespaßungsverein dar.“

Aus dem Mangel an Wertschätzung, den man erfahren habe, leitete der Vorsitzende zwei Fragen ab. „Gab es keine Ratsangelegenheit, bei der der Seniorenbeirat erwünscht gewesen wäre? Oder glaubte der Rat, dass er die Dinge alleine hätten regeln können?“

Der neu gewählte Bürgermeister der Stadt Sachsenhagen versprach, die von Senioren thematisierten Punkte zukünftig stärker aufzunehmen. Rald Hantke sagte: „Es ist mir wichtig, diesen Kontakt zu intensivieren, die älteren Personen mit einzubeziehen.“

Einen weiteren Aspekt, den Toepfer bei diesem Anlass bemängelte, stellt die aus seiner Sicht mangelnde Bekanntheit des Gremiums dar. „Viele Senioren wissen gar nicht, dass es uns überhaupt gibt.“

Trotz offensiver Werbemaßnahmen sei es nicht gelungen, die Arbeit einem größeren Kreis bekannt zu machen. Zudem gebe es auch Senioren, die sich nicht trauten, mit ihren Anliegen vorstellig zu werden. Andere Schwierigkeiten, die zumindest in Teilen der Samtgemeinde gegeben sind, bestünden in einem Mangel an ärztlicher Versorgung, fehlenden Anbindungen und Mobilität. Moniert wurde auch die nicht gegebene Barrierefreiheit von einigen Räumlichkeiten.  ano

Anzeige