Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sachsenhagen Fünf Scheiben Gurken zum Geburtstag
Schaumburg Seeprovinz Sachsenhagen Fünf Scheiben Gurken zum Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 10.11.2013
Rund 200 Kindergartenkinder und Grundschüler lassen sich das „Gesunde Frühstück“ schmecken. Quelle: jpw
Anzeige

Von Jan Peter Wiborg

Sachsenhagen. Ihren heiß geliebten Kartoffelbrei mit Würstchen wird Elisabeth noch im „Zauberland“ serviert bekommen. Spannend fand sie es schon, an ihrem Geburtstagsmorgen gemeinsam mit rund 200 anderen Vorschulkindern aus drei Kindergärten und den Schülern der Gerda-Phillipsohn-Grundschule in Sachsenhagen zu frühstücken.
„Wir richten zweimal im Jahr für die Kinder ein gesundes Frühstück aus“, sagte Heike Brendel, die Vorsitzende des Schulvereins. „Dazu müssen Eltern aus der Elternschaft mobilisiert werden“, ergänzt Nicole Nerge.

Insgesamt 24 Mütter hatten sich der Aufgabe gestellt, ein Büffet für die 200 Kinder mit regionalen Produkten zu zaubern. Obst, Gemüse und Brötchen stammten überwiegende aus regionaler Produktion und auch die Wurst, so erläuterte Nerge, von einem Schlachter aus der Nähe, „der noch selbst schlachtet“. Der Vorsatz, für das Büffet, „nicht im Supermarkt einzukaufen“ ist aufgegangen.
Ein weiteres Ziel der Mütter“: Möglichst auch den Geschmack der Kinder treffen. So türmten sich auf der einen Seite des Büffets die Brötchen mit Aufschnitt aber ohne Butter. „Viele pappen sich den Aufschnitt auch zu Hause so auf das Brot, schmunzelte Nerge, „Brötchen mit Butter und Aufschnitt essen die nicht.“

Nicht unbedingt zu den Favoriten zählten auch die Gemüse-Schnitzel, in einigen Fällen half die Überredungskunst.
Quark mit Zimt zum Abschluss – das hatten sich viele der jungen Büffetgäste offenbar für die zweite Runde aufgehoben; zu dieser durften alle noch einmal antreten, um das Büffet zu leeren.
 

Schulverein sucht Mitglieder

Nur rund 30 Prozent der derzeitigen Grundschuleltern gehören dem Schulverein der Gerda-Philippsohn-Grundschule an. Der Rest der gegenwärtig rund 100 Mitglieder setzt sich aus ehemaligen Eltern und Einwohnern zusammen. „Wir machen viel für die Schule und versuchen das auch weiterhin“, unterstrichen die Vorsitzende Heike Brendel und auch Nicole Nerge.
Der Beitrag für den Verein sei „frei bestimmbar“. Wenn es aber auf Dauer kein weiteres finanzielles Engagement aus der Elternschaft gebe, könne so etwas wie das „gesunde Frühstück“ möglicherweise nicht mehr ausgerichtet werden. Weitere Auskünfte zur Mitgliedschaft erteilt Heike Brendel (0 57 25) 61 56.

Anzeige