Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sachsenhagen Geldsegen für die medizinische Versorgung
Schaumburg Seeprovinz Sachsenhagen Geldsegen für die medizinische Versorgung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 24.07.2017
Florian Brandes (links) erläutert den Gästen die Anlage. Quelle: ano
Anzeige
SACHSENHAGEN

Das Geld nahm Einrichtungsleiter Martin Brandes entgegen, der die sechs Vertreter der Bürgerstiftung über das Areal führte. Zentraler Gedanke der Stationsarbeit sei das „Soft-Releasing“, erklärt Brandes. Das bedeutet, dass Tiere langsam auf ihre Rückkehr in die Freiheit vorbereitet und erst ausgewildert werden, wenn sie dort auch tatsächlich überlebensfähig sind. Daher ist auch eine große Anlage für Singvögel im Bau. Dieses kostet etwa 50.000 Euro. Trotz des hohen Betrages: der Nutzen überwiege, so Brandes. „Das wird für uns in der kommenden Saison eine erhebliche Entlastung darstellen.“ Etwa 400.000 Euro seien seit Beginn der Arbeit vor Ort in Gebäudeausbauten geflossen.

Brandes: „Wir haben in diesem Jahr schon 1552 Tiere bekommen, zuletzt einen Zaunkönig.“ Das Interesse am Naturschutz habe grundsätzlich zugenommen, so der Tierarzt. Er freut sich auch darüber, dass immer mehr Kindergartengruppen und Schulklassen den Weg zu der Sachsenhäger Wildtierstation finden. Trotz erweitere Kapazitäten sei es aber nicht möglich, sämtliche Tiere, die vorbeigebracht werden, aufzunehmen: „Manches Mal müssen wir auch Nein sagen. Bei Hunden und Katzen machen wir das ohnehin.“ ano

Anzeige