Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Holzhackschnitzel in Flammen

Brandeinsatz Holzhackschnitzel in Flammen

Rund zehn Kubikmeter Holzhackschnitzel haben am Sonnabendmittag auf dem Grundstück eines landwirtschaftlichen Lohnunternehmer in Nienbrügge in Flammen gestanden. Die Feuerwehren aus Auhagen, Bergkirchen, Düdinghausen, Hagenburg-Altenhagen, Nienbrügge, Sachsenhagen und Wölpinghausen rückten mit insgesamt 93 Aktiven zum Einsatz aus. Dazu kam ein Löschzug der Feuerwehr Stadthagen.

Voriger Artikel
Wildtierstation in Platznot
Nächster Artikel
Rat der Stadt lehnt Antrag auf Bauland am Dühlfeld ab

Sieben Trupps mit Atemschutz sind beim Brand im Hackholzschnitzellager im Einsatz. 

Quelle: pr.

Nienbrügge. Beim Eintreffen der Feuerwehren standen die Holzhackschnitzel  in Flammen. Ein Ausbreiten des Feuers auf ein nebenstehendes Gebäude konnte durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren verhindert werden, sodass die Feuerwehr Stadthagen nach etwa 20 Minuten wieder einrücken konnte. Mit drei Rohren und ein Netzmittelstrahlrohr bekämpften sieben Atemschutztrupps das Feuer. Mit einem Bagger wurde das Brandgut anschließend aus dem Unterstand herausgeladen und im Freien erneut. Da es in einem Teil des Daches unter einer abgehängten Decke noch brannte, setzten die Einsatzkräfte auch erstmals das Nebellöschsystem der Feuerwehr Bergkirchen mit Erfolg ein. Zwei Hochleistungslüfter sorgten die ganze Zeit über für eine Belüftung des Brandgebäudes. Mit Hilfe von zwei Wärmebildkameras kontrollierten die Feuerwehrleute permanent die Nachbargebäude und den Holzhackschnitzelhaufen auf Glutnester. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr