Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Keine Geräte, aber dafür Bücher

Ausschuss lehnt öffentliche Trainingsgeräte ab Keine Geräte, aber dafür Bücher

Fitnessgeräte für Senioren in der Stadt Sachsenhagen wird es wohl nicht geben. Die Mitglieder des Ausschusses für Jugend, Kultur, Senioren und Sport haben in ihrer jüngsten Sitzung in Anwesenheit des Seniorenbeirates einen entsprechenden Vorstoß der CDU mit Mehrheit abgelehnt.

Voriger Artikel
Neue Begeisterung
Nächster Artikel
Landfrauen über Zulauf erfreut
Quelle: pr.

Sachsenhagen. Dafür fand die Idee eines offenen Bücherschrankes mehr Gefallen als im ersten Versuch. Einen entsprechenden Antrag hatte Udo Platz, einer der aktivsten Senioren der Stadt, bereits vor geraumer Zeit gestellt. Der Rentner denkt dabei an einen Schrank, der an einem öffentlichen Ort in Sachsenhagen aufgestellt werden könnte.

Gemeinsam mit der Büchereileiterin Ebba Henke-Reutherie entwickelten die Ausschussmitglieder die Idee weiter. „Der Bücherschrank soll im Foyer des Rathauses aufgestellt werden und zu den Öffnungszeiten zugänglich sein“, fasst der stellvertretende Stadtdirektor Frank Behrens das Ergebnis zusammen. Henke-Reuther solle den Schrankinhalt verwalten. Dieser Variante muss nun noch der Rat zustimmen.

Dem Antrag der CDU-Fraktion für Senioren-Fitnessgeräte mochte sich die Mehrheit der Ausschussmitglieder hingegen nicht anschließen. Anders als in Hagenburg, wo bereits Geräte vor der Mehrzweckhalle installiert sind, gibt es Bedenken, dass Trainierende in der Öffentlichkeit ungewünschten Blicken ausgesetzt sein könnten. Die Sorge, die Geräte könnten nach dem Aufstellen ungenutzt bleiben, war dementsprechend zu groß. Vergleiche mit Bad Nenndorf, wo die Geräte im Kurpark gut frequentiert würden, akzeptierte die Ausschussmehrheit nicht: „Dort ist ein anderes Publikum“, argumentierte Behrens.

Genauer ausgearbeitet werden müssen noch die Pläne für den „Sachsenhäger Nachmittag“ für Senioren am Sonntag, 1. März. Geplant ist ein Bingo-Nachmittag mit Musik und Sekt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg