Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sachsenhagen Laura Buschhagen startet durch
Schaumburg Seeprovinz Sachsenhagen Laura Buschhagen startet durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 10.11.2012
Laura beweist ihr Talent mit dem Lied „The Way I Am“.    Quelle: SAT.1/ProSieben/Richard Hübner
Anzeige

Sachsenhagen (mak). „Herzlichen Glückwunsch zum Bestehen der Blind Auditions, Laura!“ „Danke, das war ein total guter Abend und ich habe mich sehr gefreut!“

„Wie war es für Dich, vor so vielen Menschen auf der Bühne zu stehen? War der Erwartungsdruck als eines der 150 ausgewählten Gesangstalente groß?“
„Es war ein relativ großer Druck vorhanden, das war für mich aber nicht so schlimm. Ich bin ja keine hauptberufliche Sängerin, von daher war dieser Auftritt eher eine Art ausprobieren für mich. Es hat mir auch sehr viel mehr Spaß als Druck bereitet. Aber wenn man von einem gewissen Druck sprechen müsste, war es durchaus ein positiver Druck.“
 „Hattest Du Lampenfieber?“
„Ich habe immer Lampenfieber, wenn ich singe, vor allem wenn das dann auch noch im TV zu sehen ist . Ich war dieses Mal schon mehrere Tage vorher nervös. Aber ich kann das eigentlich ganz gut bewältigen, wenn ich vor dem Auftritt ein wenig herum hampele und durchatme.“
„Wie hast du dich gefühlt, als Nena für dich gebuzzert hat?“
„Das war ein total schönes Gefühl! Ich war total erleichtert und die Anspannung der letzten Tage ist wie ein Stein von mir abgefallen.“
„Du hast Nena mit dem Lied „The Way I Am“ von Ingrid Miachealson überzeugt. Gab es bei der Auswahl Deines Songs bestimmte Kriterien für Dich?“
„Mir war wichtig, dass das Lied noch nicht alles von mir zeigt, auch wenn ich nur 90 Sekunden hatte, zu punkten. Ich mag es, wenn Sänger auch mal bescheiden sind und ruhigere Töne anschlagen“.
„Hattest Du schon die Gelegenheit deinen Coach Nena etwas näher kennenzulernen?“
„Ja, sie ist echt total nett! Nena ist eine unglaublich positive Person, die viel gute Laune verströmt und ihr Lachen ist unglaublich ansteckend, da muss man einfach mitlachen.“

 „Hast du dir deinen Auftritt schon ansehen können?“ „Ja, ich habe am Freitag mit meinen Freunden ein kleines ’Public Viewing‘ veranstaltet. Sie waren am Tag der „Blind Auditions“ dabei und waren natürlich aufgeregt, ob sie auch im Fernsehen zu sehen sein werden. Ich habe beim Gucken aber gar nicht so viel mitbekommen, deswegen werde ich mir den Auftritt noch mal reflektierend und in Ruhe ansehen.“
„Was sagen deine Freunde und deine Familie zu deinem bisherigen Erfolg bei „The Voice of Germany“?“
„Die sind alle total stolz und freuen sich für mich, dass das geklappt hat. Sie wissen, dass das etwas Großes für mich ist und das ich da Bock drauf hab. Sie haben mich direkt nach meinem Auftritt bejubelt, was einfach schön war. Anschließend sind wir noch zusammen feiern gegangen.“
 „Wie willst Du die Show, dein Studium und deinen Nebenjob unter einen Hut kriegen, wenn es weiterhin so gut läuft?“
„Das Semester hat ja erst angefangen und bisher sieht es so aus, als ob es ein ganz ruhiges Semester wird, was mir natürlich entgegen kommt. Mein Job im Kino ist sehr flexibel, was die Arbeitseinsätze angeht. Da ist es ok, wenn ich mal eine Woche nicht kommen kann. Meine Kollegen vom Kino finden es auch gut, dass ich bei der Show mitmache und das passt im Moment einfach alles super.“

Zu sehen ist Lauras Auftritt am Donnerstag, 8. November, auf ProSieben (20.15 Uhr).

Anzeige