Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Liebevoll gefüllt

Nikolausmarkt in Sachsenhagen Liebevoll gefüllt

Mit seinem Krummstab in der Hand hat der Nikolaus am Sonnabend alle Hände voll zu tun gehabt, um die vom Gewerbeverein gefüllten Stiefel an die geduldig wartenden Kinder zu verteilen.

Voriger Artikel
Es kann losgehen
Nächster Artikel
Kinder- und Jugendfeuerwehr Sachsenhagen ziehen Bilanz

Der Nikolaus beschenkt die Kinder in Sachsenhagen einen Tag früher.

Quelle: jpw

Sachsenhagen. Den langen Weg nach Sachsenhagen nahm er anlässlich des jährlichen Nikolausmarktes der Stadt auf sich.

Mit dem Weihnachtsmann spreche er nicht, sagte der Nikolaus – jedenfalls noch nicht. „Der ist noch gar nicht dran“, antwortete er auf Nachfrage des Sachsenhäger Pastors Ekkehard von Kleist. Doch der Überbringer der guten Gaben hatte nicht nur gefüllte Stiefel vorbereitet, er nahm sich auch viel Zeit für die Liedvorträge und Gedichte der Kinder. Außerdem wurde jeder einzelne Stiefel mit einem liebevollen Kommentar für die jungen Empfänger versehen.

Seit dem Umzug des Nikolausmarktes vom Areal des Gemeindehauses an der Holztrift auf den dorferneuerten Marktplatz ist die Besucherzahl regelmäßig angestiegen. Gewerbeverein und Kirchengemeinde bereiten den Markt seit 2008 gemeinsam vor. Erstes öffentliches Zeichen ist jeweils das Schmücken des Nikolausbaumes auf dem Marktplatz. Die Sachsenhäger Einwohner und weitere Besucher honorierten die Bemühungen um adventliche Atmosphäre im Herzen der Innenstadt. Pastor Josef Kalkusch hatte ursprünglich die Idee, nicht den Weihnachtsmann, sondern den Nikolaus und später das Christkind in die Mitte der Advents- und Weihnachtszeit zu rücken. Mittlerweile hat sich der Nikolausmarkt im Sachsenhäger Festkalender etabliert. Dabei ziehen alle Vereine und Institutionen mit: Zwischen Glühwein und Geschenkwaren, Bratwurst, Kaffee und Kuchen und adventlicher und weihnachtlicher Musik gefällt es den Besuchern und offenbar auch dem Nikolaus, von dem gemunkelt wurde, dass er außerhalb seiner Saison inkognito in Auhagen lebt. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg