Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
MGV feiert mit alten Traktoren und moderner Landwirtschaftstechnik

Nienbrügge / Festwochenende MGV feiert mit alten Traktoren und moderner Landwirtschaftstechnik

Ein gelungenes Festwochenende hat das 90-jährige Bestehen des Männergesangvereins Nienbrügge (MGV) dem kleinen Dorf am Kanal beschert.

Voriger Artikel
Donnerwetter zum Jubiläums-Auftakt
Nächster Artikel
An der Hohen Warte fliegen die „Spinnen“ tief

Fast ganz alleine schmiedet Maik Fahlbusch (10) eine Messerklinge unter Anleitung von Schmied Heinz-Jürgen Brandt.

Quelle: lmh

Nienbrügge (lmh). Nach dem Festauftakt mit Konzert am Freitag folgte am Sonnabend ein buntes Treiben in und um Menschings Halle. „Ich bin angenehm überrascht, dass trotz des Wetters so viele gekommen sind“, äußerte sich MGV-Vorsitzender Dietmar Steege.

„Erst hatte ich ja arge Bedenken, aber dann trudelte doch ein Trecker nach dem anderen ein.“ Als wesentliches Element der Veranstaltung nämlich hatte der Festausschuss des MGV ein Oldtimer-Treffen von alten Landmaschinen, einigen Autos und Zweirädern organisiert.

Nicht nur alte Maschinen, auch alte Handwerkstechniken bekamen die Besucher zu sehen. In der mobilen Version der „Historischen Schlosserei Bornemann“ aus Obernkirchen ließ sich der zehnjährige Maik Fahlbusch in die Kunst des Messerschmiedens einweisen.

Imker Karsten Schön zeigte die Bandbreite seines Hobbys und beantwortete Fragen dazu. Auch neueste Technik in der Landwirtschaft kam zum demonstrativen Einsatz, als auf der Wiese neben der Halle ganze Baumstämme in einem schwerem Gerät verschwanden und dieses auf der anderen Seite als Sägespäne wieder verließen. Holzschnitzer Karl-Heinz Knigge zeigte, welch filigrane Holzfiguren in kürzester Zeit mit Hilfe einer Kettensäge entstehen können.

Das Erntefest am Nachmittag mit „Danz up de Deel“ am Abend war in das Geschehen eingebettet. „Die Trachtengruppe gehört auch zum Nienbrügger Gesangverein“, erinnerte Steege. Dort sind aktuell acht Paare aktiv, bei den Sängern sind es 27 Männer.

Ein Festgottesdienst am Sonntag mit Beteiligung des Lauenhäger Posaunenchors, gefolgt von einem Katerfrühstück, rundeten das Festprogramm ab.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg