Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Männerabend mit Grünkohlessen

Wohlgefühl wie auf der Wiese Männerabend mit Grünkohlessen

Im Ratskeller haben sich Andreas Gabalier und Hans Albers die Klinke in die Hand gegeben – musikalisch: Mit Stimmungssongs stellte Lars Engelking die fünf Rottmeister für das Sachsenhäger Schützenfest 2017 vor. Zuvor hatten sich 150 Gäste beim ausverkauften Männerabend mit einer deftigen Grünkohlmahlzeit gestärkt.

Voriger Artikel
Fachausschuss macht Tempo
Nächster Artikel
Fehlende Würdigung der Politik beklagt

Mit Musik und Gesang werden die neuen Rottmeister Tobias Reimann (von links), Horst Lange, Christian Buono, Annika Bleich und Uwe Almstedt begrüßt.

Quelle: sk

Sachsenhagen. Der fröhlich-launige Abend begann mit einem stillen Gedenken: Bürgermeister Ralf Hantke bat um eine Schweigeminute für seinen jüngst verstorbenen Vorgänger Heinz Mensching. Schützenfestmajor Reinhard Geisler dankte im Anschluss den Rottmeistern von 2016 für ihr Engagement und rief junge Menschen auf, über eine eigene Rottmeisterschaft nachzudenken. Geisler blickte mit Freude zurück: „So ein volles Zelt, das war eine Granate!“ Von 2000 Sachsenhäger Einwohnern seien 2016 allein zum Katerfrühstück am Montag 500 gekommen.
Sie sei 30 Jahre alt („Ah!“ tönte es im Saal) aber in einer festen Beziehung („Oooch“, schallte es aus den Reihen). Conny Mensching, Sprecherin des Damenrotts, stellte die Rottmeisterin 2017 vor: Annika Bleich. Lars Engelking sang für die Sachsenhägerin den Gabalier-Schlager „Hulapalu“ an, begleitet von den Schaumburger Musikanten.
Mitsingen ohne Textblatt konnten alle im Saal „Wir sind die Niedersachsen“. Die Feiernden ehrten damit einen Landesbeamten. Der Polizist Tobias Reimann ist Rottmeister im Rott I. Kaum lesen konnte Rottsprecher Martin Berkmann sein Skript, um den neuen Rottmeister im Rott II/III vorzustellen. Major Geisler mit Blick auf das Blatt: „Das ist Keilschrift.“ Das Wichtigste stellte sich dann doch heraus. Berkmann: „Der Rottmeister ist Mensch.“ Er heißt Uwe Almstedt. Ein stimmgewaltiger Männerchor pries alsbald die „Reeperbahn nachts um halb eins“. Gesungen wurde für den Rottmeister des Rotts IV, Horst Lange, Dart-Spieler und Wacken-Fan. Im Rott V ist Christian Buono beheimatet, der 1998 nach Sachsenhagen zog.
Die Rottmeistervorstellung beendeten Musiker und Gäste mit einem sanglichen Ausflug auf die Vogelwiese. Dort fühlt sich bekanntlich der Franz wohl, so wohl wie die Gäste beim Männerabend.

sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg