Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sachsenhagen Mit einem guten Gefühl ins neue Jahr
Schaumburg Seeprovinz Sachsenhagen Mit einem guten Gefühl ins neue Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 15.12.2017
Neue Ideen sind auf dem Nikolausmarkt verwirklicht worden: Erstmals bruzzeln Burger auf dem Grill. Quelle: archiv
Sachsenhagen

„Wir stehen im Moment ganz gut da“, freut sich der Gewerbeverein-Vorsitzende Ingo Jerchel über die Entwicklung. Gespräche mit Geschäftsleuten, Dienstleitern und Handwerkern, die beim Besuch von Veranstaltungen des Vereins Interesse an einem Mitwirken signalisierten, haben sich gelohnt. Jerchel freut sich, dass auch „neue moderne Gewerke“ dabei sind, zum Beispiel Tony Schnitzer mit seiner Fotobox.

Aber auch Rückschläge seien in den vergangenen Monaten nicht ausgeblieben. So habe man etwa lange um das Bistro „Markt 6er“ gekämpft, das nach kurzer Öffnungszeit wieder geschlossen worden sei. Jerchel äußerte aber begründete Hoffnung, dass der Gastronomiebetrieb bald einen neuen Betreiber findet.

Steigendes Engagement

Positiv bewertet der Kfz-Technikermeister und Gewerbevereinsvorsitzende die verstärkte Verteilung der Aufgaben im Verein auf mehrere Schultern. „Es beteiligen sich mehr Personen und Unternehmen als früher, das Engagement ist höher. Es läuft runder, macht mehr Spaß.“

Nachdem in diesem Jahr die Gewerbeschau auf dem Dülfeld stattgefunden hat, steht nächstes Jahr wieder das Stadtfest auf dem Programm, für das es schon etliche Ideen gebe. Gern blickt Jerchel auf den Nikolausmarkt zurück, den der Verein jüngst federführend gemeinsam mit der Stadt, allen Vereinen und der Kirche veranstaltet hat und auf dem neue Ideen zum Zuge kamen. Jerchel: „Es war phänomenal.“ Vor lauter Besuchern sei kaum ein Pflasterstein zu sehen gewesen. Nach 2018 blickt Jerchel sehr beruhigt voraus: „Ich gehe mit einem guten Gefühl in das neue Jahr.“

ano/sk