Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sachsenhagen Mit gutem Gefühl
Schaumburg Seeprovinz Sachsenhagen Mit gutem Gefühl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 31.08.2014
Ekkehard von Kleist Quelle: pr.
Anzeige
Sachsenhagen

Von Kleist, der seit 17 Jahren das Pfarramt 5 in der St. Martini-Gemeinde betreut, wird nach Sachsenhagen abgeordnet. Das heißt nicht, dass er sich gezwungen fühlt, in die Seeprovinz zu wechseln.Von Kleist hat gern zugestimmt, als der Landeskirchenrat ihm die Abordnung angetragen hatte. Dieser mussten zuvor sowohl die Stadthäger als auch die Sachsenhäger Kirchengemeinde zustimmen. Offiziell entscheidet der Landeskirchenrat während einer turnusmäßigen Sitzung am 8. September endgültig über den zeitlich begrenzten Wechsel von Kleists nach Sachsenhagen.

 Nach Auskunft von Landesbischof Karl-Hinrich Manzke erfolgt die Abordnung in vollem Dienstumfang. Die Zeitdauer der Maßnahme sei bestimmt durch die Tatsache, das 2016 einige Vikare „auf der Liste stehen“, die für eine Übernahme des Pfarramtes in Sachsenhagen in Frage kämen.

 Die Sachsenhäger Gemeinde ist Ekkehard von Kleist nicht unbekannt. In den achtziger Jahren war er Pastor in Lauenhagen, nur sieben Kilometer von Sachsenhagen entfernt. Von Kleist und Pastor Kalkusch haben sich in der Zeit oft vertreten und sind befreundet.

 Mit schlechtem Gewissen kehrt von Kleist Stadthagen nicht den Rücken. Die bislang fünf Pfarrstellen der Martini-Gemeinde werden 2020, wenn von Kleist in den Ruhestand gewechselt ist, ohnehin auf vier reduziert. Grund ist die Verringerung der Gemeindegröße.

 Wenige Jahre vor seinem Ruhestand widmet sich von Kleist nun noch einmal einem neuen Gemeindeumfeld und das mit Lust. Von Kleist: „Ich freue mich darauf. Ich habe ein gutes Gefühl dabei.“

 Da sein jüngerer Sohn noch in Stadthagen die Schule besucht, will die Familie vorerst nicht nach Sachsenhagen ziehen. Der Pastor wird pendeln. sk

Anzeige