Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Neue Perspektive für Gewerbegebiet im Dülfeld

Sachsenhagen Neue Perspektive für Gewerbegebiet im Dülfeld

Eine neue Perspektive für das erweiterte Gewerbegebiet im Dülfeld und eine neue Perspektive für die ehemalige Tennishalle: Der Bauausschuss der Stadt Sachsenhagen hat in seiner jüngsten Sitzung zwei wichtige Vorhaben auf den Weg gebracht.

Voriger Artikel
Viel zu entdecken in Sachsenhagen
Nächster Artikel
Stadtrat schiebt Gewerbeentwicklung an

Sachsenhagen. Für den vom DRK geplanten Neubau der Rettungswache hat Planer Matthias Reinhold das Konzept vorgestellt. Demnach entsteht die Wache inmitten einiger Gewerbegrundstücke auf einem rund 6000 Quadratmeter messenden Areal mit einer Ausfahrt zum Dülfeld noch im Stadtgebiet.

Einige Ausschussmitglieder, unter anderem Ralf Hantke, zeigten sich erfreut darüber, dass einige Bäume an der Straße Dülfeld aus dem Sichtfenster weichen müssen. „Diese werden natürlich an anderer Stelle kompensiert“, sagte der Planer. Überhaupt soll das erweiterte Gewerbegebiet weitgehend von der Industriestraße aus erschlossen und nicht komplett, sondern nur mithilfe einiger, versetzt stehender Bäume eingegrünt werden. Für einige Betriebe sei die Ansicht von der Hauptstraße aus wichtig.

Kein Problem stellt nach Einschätzung von Reinhold die Ausfahrt aus der Industriestraße dar. Er trat damit Befürchtungen entgegen, dass diese Stelle den Anforderungen des Verkehrs nicht gewachsen sein könnte.

Die Ausschussmitglieder votierten nach kurzer Diskussion außerdem für eine Teilaufhebung des Bebauungsplanes Nr. 1 „Im großen Dülfeld“. Dieser formale Schritt hat laut Stadtdirektor Jörn Wedemeier zur Folge, dass künftig eine andere Nutzung der ehemaligen Tennishalle möglich wird. Allerdings, so betonte Wedemeier, müsse nun der Eigner der Stadt nachweisen, dass für diese neue Nutzung alle Lärmschutzvorschriften auch eingehalten seien. Die Bürgervertreterin Anne Beckmann hatte sich über so starken Lärm aus der Halle beschwert, „dass man sonntags nicht mehr auf der Terrasse sitzen kann“. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg