Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Pastor sinniert über „Pastors Garten App“

Sachsenhagen / Kirchplatz-Neueröffnung Pastor sinniert über „Pastors Garten App“

Der Ideenfluss vom gedanklichen Schöpfer und eifrigen Betreiber von „Pastors Garten“ ist ungebrochen. Schon wieder hat Pastor Josef Kalkusch eine neuen Plan: Das „P’app“ – oder „Pastors Garten App“ wird im Winter auf den Markt kommen.

Voriger Artikel
CDU: Knoche tritt als Spitzenkandidat an
Nächster Artikel
Haariger Allesfresser in Fußgängerzone aufgegabelt

Das Prinzip der einfachen und unkomplizierten Begegnung findet viele Freunde.

Quelle: jpw

Sachsenhagen. Damit hat der sommerliche Treffpunkt „zwischen Himmel und Erde“ unter der großen Eiche nicht nur längst eine eigene Internet- und eine Facebook-Seite, sondern auch einen eigene „App“ - „eine Möglichkeit, schnell Nachrichten auszutauschen.“ So sieht es der Pastor.

Die Idee von „Pastors Garten“ vereint nicht nur viele virtuelle Freunde. Ihre völlig realen Anhänger sind nach 15 Jahren insgesamt mindestens nach Hunderten, wenn nicht nach Tausendenden zu zählen.

Für den Pastor bildet die Technik deshalb immer einen willkommenen Nebeneffekt, um das einfache Prinzip des freundlichen und aufmerksamen Miteinanders vor dem Gemeindehaus unter der großen Eiche über die jeweiligen technischen Plattformen in die Herzen zu bringen. Alle Besucher wissen, zwischen Pastors Gartenpforte und den Biertischgarnituren gibt es nicht nur „Null Komma Josef“, sondern 100 Prozent Josef. Um einen Satz aus der Fußball-Sprache abzuwandeln: „Was zählt, ist im Garten.“

Der Posaunenchor Bergkirchen spielt am Sonntag, 7. August, nachmittags in „Pastors Garten“ auf. Eltern der kirchlichen Krabbelgruppe haben für diesen Tag die Bedienung der Gäste übernommen.

Den Abschluss bildet am Sonntag, 14. August, traditionell der Schaumburger-Shanty-Chor. Zur Bewirtung der Gäste hat sich freiwillig auch Landrat Jörg Farr eingeladen.

Möglich ist, dass „Pastors Garten“ nach den Sommerferien noch einmal öffnet und dabei näher an die Kirche heranrückt. Kalkusch überlegt mit seinem Team vom Kirchenvorstand, zur Feier der Vorstellung des neuen Kirchplatzes am Sonntag, 21. August, sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg