Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sachsenhagen überm Schnitt

Rund 55.000 Euro gehen an Auhagen, Hagenburg und Wölpinghausen Sachsenhagen überm Schnitt

55.083,26 Euro werden in diesem Jahr an drei Gemeinden in der Samtgemeinde Sachsenhagen als Finanzausgleich ausgeschüttet.

Voriger Artikel
DRK feiert 80-jähriges Bestehen
Nächster Artikel
Schwelbrand im Entsorgungszentrum

Samtgemeinde Sachsenhagen. Die Stadt Sachsenhagen geht wegen einer vergleichsweise guten Einnahmeseite leer aus, sofern das der Rat der Samtgemeinde Sachsenhagen in seiner nächsten Sitzung am Donnerstag, 28. April, um 20 Uhr im Rathaus Hagenburg so beschließt.

Maßgebend dafür, ob die vier Mitgliedskommunen Hagenburg, Sachsenhagen, Wölpinghausen und Auhagen Geld bekommen, ist die so genannte durchschnittliche Finanzkraft je Einwohner. Diese setzt sich zusammen aus den addierten Anteilen von Steuern und ähnlichen Abgaben. Dazu kommen zum Beispiel Mieten, Pachten und Verladegebühren, die die jeweiligen Kommunen einnehmen. Von diesen Summen abgezogen werden die Kreis- und Samtgemeindeumlage sowie die Gewerbesteuerumlage.

Daraus ergibt sich für Auhagen ein bereinigter Gesamtertrag, der durch die Einwohnerzahl geteilt wird, von 192.777 Euro (152,27 Euro pro Einwohner), für Hagenburg von 721.468 Euro (159,72 Euro pro Einwohner), für Sachsenhagen von 374.845 Euro (194,62 Euro pro Einwohner) und für Wölpinghausen von 252.778 Euro und damit 160,19 Euro pro Einwohner.

Der Durchschnitt von 166,02 Euro pro Einwohner entscheidet, welche Gemeinde Zuwendungen bekommt. Ausgeglichen wird das, was weniger in der Kasse ist. Während Auhagen 13,75 Euro darunter bleibt, beträgt in Hagenburg das Minus 6,30 Euro und in Wölpinghausen 5,84 Euro. Einzig Sachsenhagen weist mit 28,60 Euro einen Überschuss auf, wozu unter anderem die Einnahmen aus dem Hafen und weitere Vermietungen und Verpachtungen beitragen.

Die Samtgemeinde hatte 100.000 Euro im Etat bereitgestellt, musste aber wegen der geringen Unterschiede etwas mehr als die Hälfte auszahlen: Die Gemeinde Auhagen bekommt rund 17.413 Euro, Hagenburg knapp 28.462 Euro und etwa Wölpinghausen 9207 Euro.

jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg