Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sachsenhagen „Schoppen-Kegler“ gewinnen Stadtmeisterschaften
Schaumburg Seeprovinz Sachsenhagen „Schoppen-Kegler“ gewinnen Stadtmeisterschaften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 15.08.2011
18 Teams kämpfen um die Boule-Stadtmeisterschaft. © jpw
Anzeige

Sachsenhagen (jpw). 18 Teams waren am Vormittag auf der Bahn am Verbrauchermarkt angetreten. Darunter waren auch mit den „Tipp-Teufeln“ die Vorjahressieger sowie der Siedlerbund, zwei Mannschaften des Schützenvereins, die „Jedermänner“, die Reservistenkameradschaft, die Feuerwehr, der „FC-Schalke-Fanclub“, die „Jedermann-Damen“, der Après-Ski-Club, die Landfrauen und ein Team der evangelischen Kirche.

Horst Reimann und Ralf Hantke bildeten das Schiedsgericht. Zeitbedingt waren die Spiele auf sieben Punkte begrenzt. Jeweils die Gruppenersten qualifizierten sich nach dem Jeder-gegen-Jeden-Modus für das K.O.-System in der Zwischenrunde.

Bei bestem Wetter fanden sich zu den durchweg spannenden Spielen auch einige Zuschauer ein. Zeitweise waren die beiden Bahnen dicht umlagert, auf denen die Teams in netter Atmosphäre ihre Spiele austrugen, bevor die „Schoppen-Kegler“ am frühen Abend ihren Pokal in der Hand halten konnten.

Für die Boule-Stadtmeisterschaft des Jahres 2012 wird noch ein Ausrichter gesucht.

Mit einer Menge Regen ist die 15. Saison von „Pastors Garten“ zu Ende gegangen. Sah es zunächst so aus, als ob die Plätze unter der großen Eiche vor dem Gemeindehaus den Tag über verwaist bleiben würden und der Shanty-Chor Schaumburg sein Konzert komplett hinter geschlossenen Türen absolvieren müsste, so schloss der Himmel beim „himmlischen Vergnügen“ zum Nachmittag hin aber seine Schleusen und ließ Landrat Jörg Farr, der sich selbst als Bedienung angeboten hatte, im Freien agieren und kräftig Kaffee einschenken.

14.08.2011

Zum letzten Mal in dieser Saison öffnet „Pastors Garten“ in Sachsenhagen am Sonntag, 14. August, von 11 bis 18 Uhr seine Pforten.

12.08.2011

Vivian Wienskoski aus Rio de Janeiro beschäftigt sich derzeit mit der Bienenzucht. „Wenn ich wieder nach Hause komme, werde ich vergleichen“, sagt die 27-Jährige, die derzeit ein Praktikum in der Wildtier- und Artenschutzstation in Sachsenhagen absolviert.

11.08.2011
Anzeige