Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sachsenhagen Weitere Sterne sollen kommen
Schaumburg Seeprovinz Sachsenhagen Weitere Sterne sollen kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 11.03.2018
Anita Lutter (von links), Kerstin Kühn, Ingo Jerchel, Fabian Jung und Markus Zachmann gehören dem Vorstand an. Quelle: jpw
Anzeige
NIENBRÜGGE

Die Sterne in der Städt hätten „müde Haltungen“, sagte der bei der Hauptversammlung im Gasthaus Gerland in Nienbrügge wiedergewählte Vorsitzende Ingo Jerchel. Sie sollen durch montagefreundliche Halterungen ersetzt werden, zudem will er weitere Sterne anschaffen. Nachgedacht hat der Verein auch über die Installation von festen Strom- und Wasseranschlüssen auf dem Gelände der Gewerbeschau im Dühlfeld.

Der alte und neue Vorsitzende zog vor mehr als 50 Vereinsmitgliedern in seinem Jahresbericht ein positives Resumee der Aktivitäten des vergangenen Jahres. Die erstmalige Kombination von Gewerbeschau und dem „Tag des offenen Denkmals“ bezeichnete Jerchel als „gelungen“. Viele motivierte Fahrradfahrer hätten auch die Gewerbeschau besucht. Er bedankte sich bei den Helfern aus den eigenen Reihen.

Veränderungen im Rahmen der Nikolausaktion hätten sich positiv bemerkbar gemacht. Statt gefüllter Stiefel wurden erstmals Karten zum Ausmalen verteilt, die Kinder bekamen beim Adventsmarkt ihre Nikolaustüten. Die Schokoladenpräsente während der Nikolausaktion mit einer dazu passenden Geschichte seien vom Pastor privat bezahlt worden, hob Jerchel hervor und schwärmte: „Der Adventsmarkt hätte besser nicht laufen können.“ Rund 800 Euro sammelte der Gewerbeverein und stellte sie der Kirche zur Verfügung, die das Geld in der vorweihnachtlichen Zeit für bedürftige Mitbürger spendete.

Erneute Beteiligung am Stadtfest geplant

Jerchel begrüßte drei neue Mitglieder in dem nun insgesamt 64 Personen zählenden Verein. Kassiererin Anita Lutter stellte die „tiefschwarzen Zahlen“ vor.

Bei den weiteren Wahlen bestätigten die anwesenden Mitglieder Kassenwartin Anita Lutter ebenso wie den zweiten Schriftführer Markus Zachmann. Als neue Kassenprüferin rückte Peggy Scholler nach.

Jerchel stellte in Aussicht, dass sich der Verein in diesem Jahre „gerne“ wieder am Stadtfest beteiligt. Der Schaukasten des Gewerbevereins auf dem Gelände beim Einkaufsmarkt soll angesichts Internet- und Facebook-Auftritt nicht mehr bestückt werden. Künftig soll er ortsansässigen Vereinen für ihre Mitteilungen zur Verfügung stehen.

Bürgermeister Ralf Hantke bedankte sich beim Verein „für die Arbeit für Sachsenhagen“. Stadtentwicklungsmäßig sei viel passiert, meinte er. Dass in Sachsenhagen „nichts los“ sei, diesen Satz könne er nicht mehr hören. Über die Fusion zur Großgemeinde Samtgemeinde Nordschaumburg zeigte er sich auf Anfrage eher skeptisch. Allerdings kenne er die konkreten Fakten noch nicht. jpw

Anzeige