Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sachsenhagen Wildtierstation nimmt Pelikane in Empfang und findet Besitzer
Schaumburg Seeprovinz Sachsenhagen Wildtierstation nimmt Pelikane in Empfang und findet Besitzer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 02.08.2015
Florian Brandes (rechts) lädt die Pelikane in die Kisten der Wildtierstation um. Quelle: jpw
Anzeige
Sachsenhagen/Nienburg/Osnabrück (jpw)

Um die Herkunft der Tiere richtig zuordnen zu können, musste der Leiter der Wildtierstation, Florian Brandes, einige Telefonate führen. Nach Gesprächen mit den Zoos in Hannover und Osnabrück gelang dies dem Tierfreund schließlich auch. „Die Leute aus dem Osnabrücker Zoo waren ganz happy, als sie davon erfahren haben“, sagte Brandes auf Nachfrage dieser Zeitung.
Angelockt und eingefangen worden waren die Tiere von angelnden Campern an einem See bei Nienburg im Zusammenspiel mit der örtlichen Feuerwehr. „Mit kleinen Fischen sind sie bis in die Nähe der Käfige gelockt worden“, sagte der Stationsleiter. „Einen Camper haben sie auch in die Hand gezwickt.“ Da Pelikane nicht sofort abheben können, wenn sie fliegen wollen, sei das eigentliche Einfangen durch die Feuerwehr recht gut möglich, sagte er.
Beim Eintreffen von Brandes saßen die Tiere bereits in den von der Feuerwehr beschafften Käfigen. Diese seien „nicht ganz so geeignet gewesen“, weil die Tiere dort den Kopf zwischen den Stangen hätten durchstecken können.
Brandes lud die Vögel in die Behälter der Wildtierstation und transportierte sie nach Sachsenhagen, wo ein Mitarbeiter des Zoos Osnabrück die beiden Ausreißer abholte. Um weitere Ausflüge zu vermeiden, sind den Rötelpelikanen inzwischen wieder die Flügel gestutzt worden.

Anzeige