Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Sachsenhagen Erste „Konzernbilanz“ vorgelegt
Schaumburg Seeprovinz Samtgemeinde Sachsenhagen Erste „Konzernbilanz“ vorgelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 11.03.2015
Quelle: SN
Anzeige
Samtgemeinde Sachsenhagen

 Da das Zahlenwerk in allen Teilbereichen bereits vom Rat genehmigt worden ist, bedurfte es für die Kommunalpolitiker formal auch nur einer Kenntnisnahme. Allerdings ließen die großen Fraktionen auch die Gelegenheit nicht ungenutzt, nicht nur sehr viel Zufriedenheit mit den Ergebnissen durchblicken zu lassen, sondern auch mit der Tatsache, dass die Samtgemeinde Sachsenhagen als eine der ersten Kommunen in Schaumburg diesen notwendigen Doppik-Schritt getan hat.

Das Ziel der Prüfung, die das Rechnungsprüfungsamt in Nienburg vornahm, ist es, festzustellen, ob der Abschluss ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz-, und Ertragslage der Gemeinde bietet.Wedemeier selbst erläuterte die wichtigsten Daten der „Konzernbilanz“, wie der das Zahlenwerk mit einem Augenzwinkern nannte.

Ausgewiesen ist ein Gesamtbilanzgewinn 2013 von rund 154.000 Euro. Die Verschuldung beträgt rund 1,5 Millionen Euro. Doch die Samtgemeinde ist mit rund 112.000 Euro „flüssig“ und verfügt über ein Sachvermögen von knapp 20 Millionen Euro.

Als Beleg, „wie gut wir in den vergangenen Jahren gewirtschaftet haben“, wertete SPD-Fraktionssprecher Wolfgang Kleiner die Zahlen. Und sein Gegenüber Klaus-Dieter Drewes (CDU) wies darauf hin, welche Vermögenswerte in der Bilanz dargestellt worden seien. Beide setzten die Bilanz in Bezug zur „vorhandenen und funktionierenden“ Infrastruktur in der Samtgemeinde Sachsenhagen. jpw

Anzeige