Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Extras zum Fest

Seeprovinz-Kirchengemeinden glänzen mit festlichen Angeboten Extras zum Fest

Viel mehr Menschen als sonst gehen auch in der Seeprovinz in der Weihnachtszeit in die Kirchen.

Voriger Artikel
Einsatzbereit
Nächster Artikel
Fahrer für Anrufbus fehlen

Kinder-Krippenspiele – hier übt Sabine Bulthaup mit den jungen Akteuren – gehören nicht nur in Bergkirchen zum Weihnachtsangebot dazu.

Quelle: jpw

Von Jan Peter Wiborg

Samtgemeinde Sachsenhagen. Besonders Heiligabend ist in den Festgottesdiensten meist kaum noch ein Platz auf den Bänken in der Elisabeth-Kirche in Sachsenhagen, in der Nicolai-Kirche in Hagenburg und in der Katharinen-Kirche in Bergkirchen frei. Beliebt sind aber auch die weihnachtlichen Extras – wie konzertante und oder auswärtige Gottesdienste und Andachten und oder Krippenspiele. Einige Beispiele:

In der Kirchengemeinde Bergkirchen prägt der Chor „Meermusik“ aus Hagenburg den Gottesdienst am Sonntag, 21. Dezember, um 18 Uhr, in der Kapelle in Winzlar. Im Weihnachtskonzert am Montag, 22. Dezember, treten von 19 Uhr an in der St.-Katharinen-Kirche der MGV Nienbrügge, der MGV Auhagen, der Posaunenchor und „Voice of Hope“ sowie zum letzen Mal die Chorgemeinschaft Münchehagen auf. Und beim Krippenspiel am zweiten Weihnachtstag am Freitag, 26. Dezember, 10 Uhr, singen und spielen Kinder „Das Christkind schläft in einer Kirche und ist wunderschön.“ Auch der neu gegründete Kinderchor hat seinen ersten Auftritt.

In der Kirchengemeinde Sachsenhagen-Auhagen ist das große Festkonzert bereits absolviert. Der Gottesdienst findet am Sonntag, 21. Dezember, im „Morgenstern“ in Auhagen statt. Die Christmette in der Elisabeth-Kirche wird am Mittwoch, 24. Dezember, 22.30 Uhr, von Julia von Kleist auf dem Klavier begleitet. Am zweiten Weihnachtstag spielt der Posaunenchor „Sachsenhagenburg“ im Gottesdienst.

In der Kirchengemeinde Altenhagen-Hagenburg gibt es am Sonnabend, 20. Dezember, ein Singen unter dem Turm. Das Krippenspiel wird am Sonntag, 21. Dezember, im Gottesdienst um 10 Uhr schon einmal aufgeführt, zum zweiten Mal Heiligabend im Gottesdienst ab 16 Uhr. Im Kindergottesdienst, ebenfalls am 21. Dezember, ab 10 Uhr „leuchtet der Weihnachtsstern“. Kirchenchor, der Chor „Meermusik“ und der Posaunenchor singen und spielen in den Gottesdiensten um 18 Uhr und um 23 Uhr sowie in weiteren Gottesdiensten bis zum Jahresende.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg