Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Sachsenhagen Ganztagsschulen voll im Plan
Schaumburg Seeprovinz Samtgemeinde Sachsenhagen Ganztagsschulen voll im Plan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 22.01.2016
Anzeige
Samtgemeinde Sachsenhagen (jpw)

In den Kosten sind auch die Ausgaben für Barrierefreiheit und die Fenstersanierung an der Hagenburger Schule eingeschlossen.
„Es läuft alles nach Plan“, bestätigt der allgemeine Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters, Roland Reichert. Er ist in der Verwaltung für Schulen und Kindertagesstätten zuständig. Reichert hat bei der niedersächsischen Landesschulbehörde bereits zum 1. Dezember den Antrag gestellt, beide Schulen entsprechend umzuwidmen. Mit einer positiven Entscheidung rechnet die Verwaltung in den nächsten Monaten.
Baulich sind längst die Weichen gestellt. Der Ganztagsbetrieb benötigt mehr Platz. Deshalb ist an die Grundschule in Hagenburg inzwischen auf dem Anbau aufgestockt worden. „Die große Lüftungsanlage ist auch schon eingebaut“, berichtet Reichert. Diese soll künftig den gemeinsamen Raum von Aula und Mensa be- und entlüften.
In Sachsenhagen wird der Umbau nach dem Winter beginnen. Entsprechende Anträge seien ebenfalls gestellt. Dort wird ein Veranstaltungsraum angebaut, wichtig auch deshalb, weil die Schule als Musikalische Grundschule zertifiziert worden ist und in diesem Raum ein großer Teil des inhaltlichen Ganztagsschul-Konzeptes verwirklicht werden kann. Die Mensa wird in der derzeit bestehenden Aula eingerichtet.

Das Schrumpfen geht weiter: Mit 9275 Einwohnern hat die Samtgemeinde Sachsenhagen am Ende des Jahres 2015 die niedrigste Einwohnerzahl seit ihrer Gründung im Jahr 1974 erreicht. Dazu trug bei, dass im vergangenen Jahr nur noch 56 Kinder geboren wurden. Auch mit diesem Wert ist nahezu ein Tiefststand erreicht worden.

15.01.2016
Samtgemeinde Sachsenhagen Unterbringungssituation in der Samtgemeinde Sachsenhagen - 150 Betten für Flüchtlinge stehen bereit

„150 Betten bis Ende Januar, das werden wir schaffen.“ Kurz vor dem Jahreswechsel ist Samtgemeindebürgermeister Jörn Wedemeier sicher, dass die Kommune die Vorgaben für die Unterbringung von Flüchtlingen einhalten wird.

02.01.2016

Die letzte Frist ist verstrichen: Bis zum Jahresende haben sich nicht mehr genügend ehrenamtliche Fahrer gemeldet, um das Anrufbusprojekt für die drei Orte Auhagen, Wölpinghausen und Sachsenhagen in der Samtgemeinde Sachsenhagen an den Start gehen zu lassen.

01.01.2016
Anzeige