Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kandidaten stellen sich vor

Kirchengemeinderäte Kandidaten stellen sich vor

In den nächsten Wochen konstituieren auch in der Seeprovinz die neuen Kirchengemeinderäte für eine sechsjährige Amtszeit in den Gemeinden. In Altenhagen-Hagenburg und in Sachsenhagen wird gewählt, in Bergkirchen nicht. Aus dem Gemeindekirchenrat wird jeweils der Kirchenvorstand gewählt.

Voriger Artikel
Drainage und Beleuchtung machen Sorgen
Nächster Artikel
Kurzfristig Gewinn erwirtschaftet

Am 11. März werden in zwei von drei Seeprovinz-Kirchengemeinden die neuen Kirchenvorstände gewählt. Fotos: jpw/ Montage: Harmening

Quelle: Fotos: jpw/ Montage: Harmening

SAMTGEMEINDE SACHSENHAGEN.  Mehr Sitze als Bewerber gibt es in der Kirchengemeinde Altenhagen-Hagenburg. Das bedeutet nach Angaben von Pastor Axel Sandrock, dass aus den 18 zur Verfügung stehenden Bewerbern letztlich 15 per Wahl ermittelt werden. Alle Bewerber stellen sich der Gemeinde in einem Gottesdienst am Sonntag, 25. Februar, in der Nicolai-Kirche vor.

In einer kurzen Gesprächsrunde wird der Pastor sie rund um die Kandidatur zu ihren Motiven und Interessen an den Leitungsaufgaben der Kirchengemeinde befragen. Als Wahllokal steht den Gemeindemitgliedern am Sonntag, 11. März, von 11 bis 18 Uhr die Kirche offen. Für die 15 Mitglieder des Kirchengemeinderates hat jeder Wähler höchstens acht Stimmen zu vergeben.

 Gewählt wird auch in der Kirchengemeinde Sachsenhagen. Dort stehen insgesamt 18 Kandidaten für zwölf Positionen im neuen Kirchengemeinderat fest. „Wir wollen sie auch noch im Gottesdienst vorstellen“, sagt der Kirchenvorstandsvorsitzende Volker Töpp, „nur der Termin steht noch nicht.“

 Gewählt wird in Sachsenhagen am Sonntag, 11. März, von 11 bis 18 Uhr im Gemeindehaus. „Es sind allerhand neue Gesichter unter den Bewerbern“, sagt Töpp.

 Zwölf Kandidaten für zwölf Positionen im Kirchengemeinderat: Das ist der Stand der Kandidatenkür in der Kirchengemeinde Bergkirchen. „Wir haben mit einer gewissen Intensität gesucht“, lässt sich das Kirchenvorstandsmitglied Wolfgang Christensen zitieren. Einige neue Gesichter sind dabei, aber es wird keine Stimmabgabe in Bergkirchen geben.  jcp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg