Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Sachsenhagen Künftig kein Sirenengeheul mehr?
Schaumburg Seeprovinz Samtgemeinde Sachsenhagen Künftig kein Sirenengeheul mehr?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 13.10.2014
Künftig kein Geheul mehr? Die Sirenen können schon bald abgebaut und stillgelegt werden. Quelle: jpw
Anzeige
Samtgemeinde Sachsenhagen

Bereits 70 Prozent der Einsatzkräfte sind mit digitalen Meldeempfängern ausgerüstet. Sollten die Kommunalpolitiker den Abbau der Sirenen beschließen, müssten zu den 109 vorhandenen Empfängern für rund 13000 Euro noch 51 weitere beschafft werden.

 Nach Ansicht der Verwaltung ist mit der Umstellung auf digitale Meldeempfänger nicht nur gewährleistet, die Feuerwehrleute in ihren besser gedämmten Häusern und außerhalb der Samtgemeinde zu erreichen, sondern auch die zu erwartenden Unterhaltskosten in Höhe von 6700 Euro für Wartung und Reparaturen der Sirenen im nächsten Jahr einzusparen. Bei der Wartung seien Mängel festgestellt worden, heißt es in der Vorlage, die sonst noch in diesem Jahr behoben werden müssten.

 Die bessere digitale Erreichbarkeit bedeutet aus Sicht der Samtgemeinde noch ein weiteres Plus, die sogenannte Tagesverfügbarkeit wird erhöht – wenn mehr Aktive erreicht werden, kommen, so die Erwartung, auch mehr zu einem Einsatz.

 Die Samtgemeinde sei nicht mehr dazu verpflichtet, die Bevölkerung über Sirenen zu warnen, da für den Katastrophenschutz ohnehin der Landkreis zuständig sei.

 Falls sich der Ausschuss dazu entscheidet, die Sirenen im kommenden Jahr stillzulegen, müssen noch weitere 5000 Euro in den Haushalt eingestellt werden. Für das Geld sollen im nächsten Jahr die ersten drei Sirenen auch gleich abgebaut werden. jpw

Anzeige