Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Sachsenhagen Mittelfristig etwas geplant
Schaumburg Seeprovinz Samtgemeinde Sachsenhagen Mittelfristig etwas geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 06.08.2017
Quelle: pr.
Anzeige
SAMTGEMEINDE SACHSENHAGEN

Die zuständige Behörde will bei diesem Thema Abhilfe schaffen. Allzu schnell wird sich vor Ort allerdings nichts tun.
„Wir haben mittelfristig etwas geplant“, so Uta Weiner-Kohl, stellvertretende Leiterin der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln. Einen genauen Zeitpunkt für konkrete Handlungen gebe es aber noch nicht. „Wir haben den entsprechenden Abschnitt im Blick, Maßnahmen eingestellt. Die Frage ist in diesem Zusammenhang nicht, ob, sondern wann etwas geschieht.“
Betroffen ist ein etwa 1,8 Kilometer langer Streckenabschnitt auf der L 453 zwischen Hagenburg und Bergkirchen. Wegen der schlechten Bedingungen vor Ort ist die Höchstgeschwindigkeit in diesem Bereich derzeit auf Tempo 70, auf einer Strecke von 1,5 Kilometern vor und nach der Abzweigung in Richtung Wiedenbrügge sogar auf 50 Kilometer pro Stunde beschränkt.

Baubeginn ist ungewiss

Der Verkehrsweg sei in der Vergangenheit öfter von Mitarbeitern der Behörde kontrolliert worden, vorgenommene Tempobeschränkungen eine Konsequenz von deren Rückmeldungen, erklärt die Behördenleiterin.
Auch, wenn man das Thema fest im Blickfeld habe, sei ungewiss, wann es losgehe. „Rein theoretisch kann das ab 2019 der Fall sein. Es wird allerdings jedes Jahr neu geschaut, wo der meiste Bedarf besteht. Entsprechend finden die Baumaßnahmen statt.“ Es gebe jedoch noch viele andere Projekte, die es in der näheren Zukunft anzugehen und zu realisieren gelte, sagt Weiner-Kohl. ano

Anzeige