Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Sachsenhagen Pflöcke bereits eingerammt
Schaumburg Seeprovinz Samtgemeinde Sachsenhagen Pflöcke bereits eingerammt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 02.03.2015
Anzeige
Samtgemeinde Sachsenhagen

Nach dem Bau des Festplatzes und dem Abriss des Hofes Piper bot die Gemeinde Wölpinghausen die Plätze jahrelang an, auch ein Baby-Bonus half nichts, bis dann der Gemeinderat beschloss, der Preissenkung der Sparkasse zu folgen, die auf der anderen Seite der Rehburger Berge, für das Baugebiet „Brummelkamp“ im Gemeindeteil Wölpinghausen die Preise auf 24,50 Euro pro Quadratmeter gesenkt hatte.

„Jahrelang gab es im Brummelkamp keine Bewegung“, bestätigte Achim Lüders, der Leiter des Immobilienzentrums der Sparkasse Schaumburg. „Jetzt sind wir in Gesprächen.“ Den Grund bilden die im vergangenen Sommer auf 24,50 Euro pro Quadratmeter gesenkten Preise.

 Ähnliches haben die Immobilien-Berater der Sparkasse mit den Bauplätzen im Baugebiet „Sinkenbrink“ in Sachsenhagen erlebt. Dass es auch für die letzten drei freien Grundstücke jetzt immer wieder mal Interessenten gibt, bestätigt Lüders. Für ihn liegt die gestiegene Aufmerksamkeit in erster Line am gesenkten Quadratmeterpreis, andererseits aber auch am wachsenden Druck aus Richtung Ballungsraum Hannover. „Wir merken diese Effekte in Bad Nenndorf“, sagt Lüders.

Im benachbarten Hagenburg ist trotz eines Preises von mehr als 100 Euro pro Quadratmeter das nächste Neubaugebiet bereits von Interessen überzeichnet. Lüders schließt nicht aus, dass dann trotz der fehlenden Nahverkehrsanbindung auch weiter nach Sachsenhagen oder Wölpinghausen geschaut wird.

jpw

Anzeige