Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Plätze für Kümmerkästen gesucht

Seniorenbeirat besichtigt Standorte Plätze für Kümmerkästen gesucht

Vier Kümmerkästen will der Seniorenbeirat der Samtgemeinde Sachsenhagen aufstellen: Jeweils einen in Hagenburg, in Sachsenhagen, in Auhagen und in Wölpinghausen.

Voriger Artikel
Planung für Krippe läuft auf Hochtouren
Nächster Artikel
Ferienspaß-Anmeldungen noch möglich

So soll er aussehen: Klaus-Michael Rütten (von links), Uwe Toepfer, Marga Kirst, Karl-Heinz Rottenberg, Manfred Burghardt und Josef Vorderwülbecke scharen sich um den Plan für den Kümmerkasten.

Quelle: jpw

Samtgemeinde Sachsenhagen. „Wir wollen uns denjenigen weiter annähern, deren Interessen wir vertreten“, sagt der Vorsitzende Uwe Toepfer. Künftig soll Senioren eine Möglichkeit geboten werden, Fragen, Wünsche oder Beschwerden in den Kümmerkästen zu deponieren. Topefer nutzte auch die Gelegenheit, den Flyer des Seniorenbeirates mitzubringen, der im Internet über die Seite www.sachsenhagen.de mit allen Erreichbarkeiten herunterzuladen ist.

Und die Tatsache, dass der Seniorenbeirat mit Toepfer, Karl-Heinz Rottenberg, Marga Kirst, Klaus-Michael Rütten und Manfred Burkhardt zum Ortstermin in Hagenburg auf dem Cord-Bothe-Platz erschienen war, zeigt, wie ernst es den Senioren mit ihrem Anliegen ist, auch zum ersten Mal als Institution in der Öffentlichkeit konkret sichtbar zu werden.

Den Antrag, die Kästen aufstellen zu dürfen, hat das Gremium bei der Samtgemeinde eingereicht, diese reichte offenbar zuständigkeitshalber an die jeweiligen Gemeinden weiter. Dieser Weg irritiert Toepfer offenbar, der sich darüber wunderte, warum der Antrag nicht auf den Tagesordnungen der Ratssitzungen erschien.

Er wollte nun im Hinblick auf eine schnelle Entscheidung „Druck machen“. Das brauche er nicht, beschied ihm Hagenburgs Bürgermeister Josef Vorderwülbecke, der zum Ortstermin erschienen war und das Vorhaben grundsätzlich begrüßte. Eine solche Entscheidung müsse formal nicht im Rat fallen, meinte Vorderwülbecke.

Über einen möglichen Standort auf dem Platz waren sich die Senioren schnell einig. Nach ihrer Ansicht könnte er - bei Zustimmung der Grundeigentümer – im Bereich der Sparkasse aufgestellt werden. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg