Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Senioren machen Werbung für Anrufbus

Beiratssitzung Senioren machen Werbung für Anrufbus

Mit Handzetteln und Flugblättern wollen die Mitglieder des Seniorenbeirats der Samtgemeinde Sachsenhagen von Haus zu Haus gehen und mehr Fahrer für den Anrufbus werben.

Voriger Artikel
Kinder jetzt anmelden
Nächster Artikel
Knirschen beseitigt
Quelle: SN

Samtgemeinde Sachsenhagen. „Keine Fahrer – kein Bus“, das habe Erika Hoppe-Deter die Vorsitzende des Anrufbusvereins Niedernwöhren, während der Sitzung des Seniorenbeirates im Rathaus Hagenburg unmissverständlich klar gemacht, teilte der Vorsitzende Uwe Töpfer im Anschluss mit.

Sieben Fahrer haben sich bisher gemeldet, einige von ihnen waren auf Einladung von Hoppe-Deter auch zur Sitzung gekommen. „15 müssten es aber sein, bevor das Projekt starten kann“, sagte Töpfer. Noch in der vergangenen Woche hatten Töpfer und ein weiteres Beiratsmitglied, Theodor Beckmann, mit Samtgemeindebürgermeister Jörn Wedemeier noch einmal über das Projekt gesprochen.

Offen, so sagte Töpfer, bleibe bisher - wenn das Anrufbusprojekt starten sollte - auch die Beteiligung Hagenburgs. Der Vorsitzende hat nach eigener Auskunft Anfragen von Hagenburgern bekommen, die auch gerne Fahrten mit dem Anrufbus nach Stadthagen abwickeln würden.

Zum weiteren Programm des Seniorenbeirates kündigte Töpfer eine Arbeitssitzung unter Ausschluss der Öffentlichkeit an, die nächste öffentliche Sitzung des Gremiums wird nach Auskunft des Vorsitzenden nicht in Hagenburg, sondern mal an einem anderen Ort in der Samtgemeinde stattfinden.

„Wir sind froh, dass wir jetzt peu à peu angefangen haben“, berichtete Töpfer weiter. Das Projekt des Seniorenbeirates Sachsenhagen, Voraussetzungen für die Ansiedlung eines Seniorenheims in der Stadt zu schaffen, trägt der Seniorenbeirat der Samtgemeinde jetzt mit. Als erstes konkretes Projekt sollen in den Gemeinden der Samtgemeinde demnächst sogenannte „Kummerkästen“ für Fragen, Wünsche und Beschwerden der Senioren aufgestellt werden. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg