Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Stabile Gebühren trotz Investitionen

Samtgemeinde Sachsenhagen Stabile Gebühren trotz Investitionen

Kräftige Investitionen kennzeichnen den Haushalt des Eigenbetriebes Abwasser für das Jahr 2016.

Voriger Artikel
EGS soll Wohnraum für Asylbewerber schaffen
Nächster Artikel
Samtgemeinderat streitet um den Haushalt

Samtgemeinde Sachsenhagen. Als größte Position der insgesamt vorgesehenen rund 295.000 Euro gilt die Erneuerung des Schmutzwasserkanals an der Kreisstraße 37 in Wiedenbrügge. Weitere Posten sind die Ortsdurchfahrt Wiedenbrügge, der Kanalbau und Hausanschlüsse sowie die Pumpwerke und die Kläranlage.

Dazu kommen knapp 50.000 Euro für notwenige Bauunterhaltungsaufwendungen. Die Summen sollen durch den vorhandenen Kassenbestand und einen Kredit in Höhe von 235000 Euro finanziert werden.

Einige Vorhaben aus dem Haushalt 2015 werden dazu noch neu im Haushalt 2016 veranschlagt, darunter die Erneuerung eines Kessels im Pumpwerk Molkereiweg für 52.000 Euro, das Gebläse im Klärwerk für 66.000 Euro, das Rührwerk an der Kläranlage für 20.000 Euro, das Pumpwerk am Waidmannsweg für 18.000 Euro, die Zulaufleitung für die Kläranlage für 35.000 Euro, die Erneuerung des Pumpwerks Alte Kläranlage für 54.000 Euro und die Überdachung des Klärschlammlagers für 120.000 Euro, eine Photovoltaikanlage für 70.000 Euro, sowie einen Belüfterteller in der Kläranlage für 14.000 Euro. Das sind noch einmal rund 450.000 Euro, mit denen die Samtgemeinde planen muss. Für den Ergebnisplan im Haushalt 2016 bedeutet das ordentliche Erträge und Aufwendungen in Höhe von 1,1 Millionen Euro und ein erwarteter Überschuss von etwa 38.000 Euro.

Als Bonbon hatten die Mitglieder des Betriebsausschusses unter dem Vorsitz von Maik Blume (SPD) vor dem Haushalt für 2016 das Jahresergebnis von 2014 mit einem Überschuss von 81.000 Euro zur Kenntnis genommen. Auf die Abwassergebühren haben weder der Überschuss noch die hohe Investitionstätigkeit des Jahres 2016 eine unmittelbare Auswirkung. Die Gebühren bleiben auf jeden Fall stabil, der nächste Kalkulationszeitraum beginnt erst 2017, heißt es weiter. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg