Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Sachsenhagen Verwaltung darf jetzt Tempo machen
Schaumburg Seeprovinz Samtgemeinde Sachsenhagen Verwaltung darf jetzt Tempo machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 08.03.2015
Eine zusätzliche Hortgruppe in der Grundschule Sachsenhagen sowie eine neue Krippengruppe im katholischen Treff in Hagenburg soll nun kommen. Quelle: Symbolfoto
Anzeige

Samtgemeinde Sachsenhagen. Nach den vorangegangenen Irritationen im Jugend-, Sozial- und Sportausschuss – das Gremium wollte nur grundsätzlich den Vorhaben zustimmen –, haben die Kommunalpolitiker beim abschließenden Durchgang das Vorgehen der Verwaltung in allen Punkten mitgetragen. „Wenn noch mehr Vertrauen zwischen Politik und Verwaltung herrschen würde“, kommentierte Samtgemeindebürgermeister Jörn Wedemeier, „könnten wir uns das öffentliche Theater an der einen oder anderen Stelle sparen.“

Beide Einrichtungen sollen im Sommer in Betrieb gehen. Demnach wird die Samtgemeindeverwaltung ihre bereits laufenden Bemühungen intensivieren, mit den entsprechenden Genehmigungsbehörden die rechtlichen Voraussetzungen für den Betrieb einer zweiten Hortgruppe in Sachsenhagen zu klären und sich anschließend mit der Schule zusammen zu setzen.

Für die Einrichtung der neuen Krippengruppe im katholischen Treff St. Joseph laufen ähnliche Vorarbeiten. Erst wenn die Vorgaben der Genehmigungsbehörden klar sind, kann die Samtgemeinde nach Darstellung von Wedemeier an die Kostenberechnung für einen Umbau gehen. Ob dabei die bisher veranschlagten 150000 Euro ausreichten, das konnte der Samtgemeindebürgermeister auf Nachfrage noch nicht beziffern.

Die Gemeinde Hagenburg hat bereits den Beschluss gefasst, den katholischen Treff in direkter Nachbarschaft des Kindergartens „Zwergenburg“ zu kaufen. Da das Gutachten des Katasteramtes noch nicht vorliegt, stehe der Preis noch nicht fest, so Wedemeier. jpw

Anzeige