Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
78-Jähriger zwei Mal ausgeraubt

Winzlar 78-Jähriger zwei Mal ausgeraubt

Ein 78-Jähriger Mann ist in seinem Wohnhaus in der Straße Auf der Horst in Winzlar zwei Mal Opfer eines Überfalls geworden. Ein unbekannter Täter verschaffte sich nach Angaben der Polizei bereits am 23. September durch eine unverschlossene Hintertür Zutritt in das Haus.

Voriger Artikel
Auf dem neuesten Stand
Nächster Artikel
Einsatz für Flora und Fauna

WINZLAR. Als er auf den Senioren traf schlug er diesen von hinten nieder und entwendete eine Geldbörse mit einer geringen Summe an Bargeld.

Am vergangenen Freitag gegen 11.45 Uhr wollte ein Beamter des Polizeikommissariats Stolzenau den Geschädigten zu Hause aufsuchen. Als er vor dem Wohnhaus eintraf verließen eine Frau und ein Mann das Gebäude. Sie stiegen in ein vor dem Grundstück geparktes Auto, in dem ein weiterer Mann wartete. Insgesamt kam dem Beamten die Situation sehr merkwürdig vor, weshalb er den Rentner nach den Personen befragte.

Mutmaßliche Täter verlangten lautstark Zutritt

Dieser berichtete, dass das Pärchen zuvor intensiv an der Haustür geklopft und angegeben hätten, vom Versorgungsamt zu sein und lautstark Zutritt verlangten. Als die Personen im Haus waren, durchsuchten sie laut Polizei in allen Räumen sämtliche Schränke nach Wertgegenständen ab. Außerdem soll das Pärchen gegenüber dem gebrechlichen Mann auch leichte körperliche Gewalt angewendet haben. Auch dieses Mal wurde eine geringe Menge Bargeld entwendet.

Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte das Auto anschließend durch weitere Polizisten des Polizeikommissariats Stolzenau festgestellt und angehalten werden. Die drei Insassen, 44, 53 und 61 Jahre alt, wurden vorläufig festgenommen. In der ersten Vernehmung bestritten sie jedoch die Tat. Alle drei Tatverdächtigen stammen aus der Nordrhein-Westfälischen Stadt Rahden und mussten nach der Vernehmung wieder entlassen werden. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Stolzenau unter (0 57 61) 9 20 60 zu melden. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg