Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Cannabis-Plantage im Wald entsorgt

Täter nicht bekannt Cannabis-Plantage im Wald entsorgt

Eine komplette Cannabis-Plantage haben Unbekannte bei Rehburg (Kreis Nienburg) im Wald entsorgt: Sieben Säcke und 200 sogenannte Anbaupads stellte die Polizei sicher.

Voriger Artikel
Abwarten und Tee trinken
Nächster Artikel
Weltmeisterschaft auf dem Steinhuder Meer

Rehburg (ini). Laut Ermittler gehörten sie zu einer größeren Indoorplantage. Verpackt in 16 schwarze Müllsäcke lag die ehemalige Indoor-Plantage in der Nähe der Landstraße 370 von Rehburg nach Husum, teilte die Polizei am Dienstag mit. Gefunden wurden sieben Säcke voll mit Cannabis-Pflanzen, außerdem etwa 200 sogenannte Anbaupads und diverse Utensilien zur Zucht der Drogenpflanzen. Die Polizei stoße zwar immer wieder auf Cannabis-Plantagen, eine im Wald entsorgte Anlage sei aber neu, sagte Sprecherin Gabriela Mielke in Nienburg. Man könne nur spekulieren, was den Unbekannten veranlasst habe, alles wegzuschmeißen. „Vielleicht hat der Drogenanbauer eine neue Freundin, die gesagt hat: Schluss damit.“ 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg