Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seeprovinz Da grinst der Zahlmeister
Schaumburg Seeprovinz Seeprovinz Da grinst der Zahlmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.07.2016
Schützenoberst Carsten Vehling (links) lässt bei seinen Disziplinarmaßnahmen Milde walten. Quelle: jpw
Anzeige
HAGENBURG

Trotz der Sommerferienzeit schauten die Schützenoffiziere beim traditionellen Antreten auf dem Sportplatz am Sonntag zufrieden von ihren Pferden in Richtung Besucher.

 Schützenoberst Carsten Vehling hatte angesichts der gegenüber dem Vorjahr stabilen Besucherzahlen wieder einmal einen „grinsenden Zahlmeister“ ausgemacht. Vehling bekam Beifall für sein Eingeständnis, dass bei der Festlogistik noch Luft nach oben gewesen sei. Daran werde gearbeitet, versprach der Oberst mit Blick auf die zwei noch folgenden Nächte der Dreitages-Party auf dem Schützenplatz.

 Nach den üblichen Belobigungen und Bestrafungen für die Schützen – unter anderem musste der Schützenbruder Friedhelm Vogt wegen einer vergessenen Mütze bei der Proklamation zehn Kniebeugen absolvieren – setzten sich die berittenen Offiziere an die Spitze des Festumzuges durch Hagenburg. Angesichts der Sommerwärme hatte Vehling bei seinen Disziplinierungen augenzwinkernd Milde walten lassen.

 Mit mehr als 20 Ständchen hatten sich die Zapfenstreicher unter der Leitung von Leutnant Ralf Heuer am Sonnabend auf den Weg gemacht, um das Fest nach Kranzniederlegung und einer ausgedehnten Runde durch den Ort im Zelt mit dem Zapfenstreich und der Königsproklamation zu einem ersten Höhepunkt zu bringen. Dabei waren der Spielmannszug, die Blue Bandits, und eine große Anzahl von Musikern des Zentralorchesters, die unter der Leitung von Peter Kuchar musikalisch den Zapfenstreich begleiteten.

 Nach der Proklamation und dem Ehrentanz für die neuen Schützenmajestäten rund um Anna-Lena Pickert und Andreas Klünker begann die erste heiße Tanznacht mit der Band Royal Flash. jpw

Anzeige