Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
„Das Interesse ist da“

Sachsenhagen / Senioren- und einen Jugendbeirat „Das Interesse ist da“

Geht es nach dem Willen von Stadtratsmitglied Ralf Hantke (parteilos), dann wird die Stadt Sachsenhagen künftig einen Senioren- und einen Jugendbeirat haben.

Voriger Artikel
Start mit Schnupperpaddeln
Nächster Artikel
Raus aus den beengten Verhältnissen

Ralf Hantke zeigt eines der Plakate, mit denen die Stadt Sachsenhagen für die beiden neuen Beiräte wirbt.

Quelle: pr

Sachsenhagen. Sachsenhagen. Schon im Dezember 2011 hatte sich der Stadtrat nach den Worten Hantkes erstmals mit dem Thema befasst und seine Zustimmung signalisiert. „Mit einem Senioren- und einem Jugendbeirat würden wir unsere Entscheidungen auf eine breitere Basis stellen und sicherlich auch neue Ideen in die politische Arbeit einbringen“, erklärte Hantke, der infolge dieser Ratssitzung dem Ausschuss für Jugend, Kultur, Senioren und Sport ein Konzept vorlegte.

 Dieses sah vor, dass zunächst bei Veranstaltungen und mittels Plakaten Werbung für die neuen Gremien gemacht werden sollte. „Wichtig ist, dass sich erst einmal Freiwillige finden, die sich engagieren wollen. Alles Weitere wird sich dann finden.“ Ähnlich sieht es auch die CDU, die das Vorhaben unterstützt. „Wir sind ja froh, dass sich die Leute engagieren“, sagte Ausschussmitglied Sebastian Knoche. Bis zur Sommerpause werde es nun Beratungen über das weitere Vorgehen geben.

 Für den Seniorenbeirat haben sich Hantke zufolge bereits fünf potenzielle Mitglieder gemeldet. Bei den Jugendlichen gibt es zwar noch keine konkreten Kandidaten, allerdings besteht durchaus Interesse, wie Sebastian Arians, Jugendpfleger der Samtgemeinde Sachsenhagen, auf Anfrage mitteilte: „Das Interesse ist da.“ Wie die Arbeit und Zusammensetzung des Jugendbeirates konkret aussehen könnte, soll bei einer Zukunftswerkstatt, die für Ende des Monats im Jugendtreff geplant ist, mit den Jugendlichen besprochen werden.

 Die endgültige Entscheidung über die Einrichtung der beiden Beiräte soll Hantke zufolge Anfang Mai fallen. Danach lädt die Stadtverwaltung alle, die sich bis dahin bei einem Ratsherren oder im Jugendraum gemeldet haben, schriftlich zu einem gemeinsamen Treffen ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg