Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seeprovinz Dickschiffer kämpfen um Punkte
Schaumburg Seeprovinz Seeprovinz Dickschiffer kämpfen um Punkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.05.2016
Heiße Duelle mit Dickschiffen: Die Regatta ist beliebt bei den Seglern. Quelle: jpw
Anzeige
Steinhude

Der Yachtclub von Hagenburg (YCvH) und die Steinhuder Segler-Vereinigung (StSV) veranstalten am Sonnabend, 11. Juni, wieder eine der größten Binnensee-Regatten Deutschlands – die „32. Steinhuder Meer-Rund“ für Dickschiffe auf dem Steinhuder Meer. Start des Wettfahrens ist am Sonnabend um 10 Uhr.

 Zu den „Dickschiffen“ zählen alle Kajütboote mit einem Kiel, Kielschwert, Kimkiel (seitliche Kiele) oder Hubkiel, die an dieser Regatta teilnehmen können.

 Da alle Bootsklassen gemeinsam starten, aber unterschiedliche Segeleigenschaften haben, wird zur Herstellung einer Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Bootstypen nach einer vom deutschen Seglerverband herausgegebenen Yardstickzahlentabelle (Handicap, Bootsrumpf, Länge, Breite, Größe der Segelfläche, Segeleigenschaften) gesegelt. Das heißt, dass nicht das erste Boot, das im Ziel einläuft, auch der Sieger ist. Vielmehr wird von jedem Schiff, das die Ziellinie überquert, die gesegelte Zeit festgestellt, mit dem entsprechenden Yardstickfaktor multipliziert und dann daraus die berechnete Zeit ermittelt, die für die Platzierung maßgeblich ist.

 Der Kurs wird von vier großen Bahnmarken abgesteckt und auf eine Segeldauer von vier bis sechs Stunden ausgelegt. Diese Traditionsregatta erfreut sich bei Dickschiff-Seglern – auch von fremden Revieren aus ganz Deutschland – großer Beliebtheit. Die Veranstalter rechnen mit einer großen Anzahl von Gästen und hoffen, wieder einmal ein großes Feld von Schiffen zusammenzubekommen.

 Weitere Informationen gibt es unter www.steinhuder-meer-rund.de. r

 

Anzeige