Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seeprovinz Erster Wolf in Schaumburg gesichtet?
Schaumburg Seeprovinz Seeprovinz Erster Wolf in Schaumburg gesichtet?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 09.03.2015
Anzeige
Wölpinghausen/Pollhagen

Der Stadthäger ist gerade auf dem Weg nach Münchehagen. Kurz hinter Pollhagen fährt er auf der L371 durch den Schaumburger Wald. Die Strecke ist schnurgerade. Schon von Weitem sieht er etwas auf der entgegenkommenden Fahrbahn stehen. Er wird langsamer. Im Lichtschein seines Autos sieht er – einen Wolf. „Der stand da und hat sich nicht gerührt“, sagt Kording im Gespräch mit den SN. Er fährt langsam an ihm vorbei und realisiert erst ein paar Sekunden später, was er da eigentlich gesehen hat.

 „Überrascht, dass da ein Wolf ist, war ich eigentlich nicht“, sagt der Stadthäger. „Ich wusste ja, dass er schon kurz vor Schaumburg gesehen wurde. Da war mir klar, dass es nicht mehr lange dauert, bis er auch hier ist.“

 Dem hiesigen Wolfsberater Jürgen Müller lag bis zu dieser Meldung gestern noch kein Hinweis auf Wölfe in Schaumburg vor. Allerdings war auch er nicht überrascht, als er von der Sichtung erfuhr. Doch bestätigt ist der Wolf – anders als in Minden-Lübbecke und Leese – noch lange nicht.

 Dafür fehlt nach Angaben des ehrenamtlichen Wolfsberaters der Nachweis. Zu den eindeutigen Hinweisen – C1 genannt – zählen Fotos oder DNA-Nachweise. Zur Kategorie C2 gehören Bestätigungen von erfahrenen Experten. Im Fall der Sichtung von Kording spricht Müller von C3 – eine unbestätigte Meldung.

 Jetzt müssen Kording und Müller einen Fragenkatalog ausfüllen. Dieser wird dann an zentraler Stelle gesammelt. „Das war´s“, sagt der Wolfsberater. Dieses Verfahren gilt so lange, bis es einen C1-Nachweis gibt. vin

Anzeige